FANDOM


Ahs.png

Der Titel der Serie im Intro

American Horror Story ist eine Horror-TV-Serie, die von Ryan Murphy und Brad Falchuk erschaffen und produziert wurde. Jede Staffel der Serie hat einen Nebentitel und kann als Miniserie angesehen werden, da sich die Handlung, Charaktere und die Spielorte je nach Staffel ändern.

American Horror Story ist von Kritikern sehr gut bewertet und ist generell in der Komunität eine sehr beliebte Sendung.

Handlung Bearbeiten

Staffel 1 (Murder House) [Spoilerfrei]Bearbeiten

Die erste Staffel der Serie spielt in der Gegenwart und erzählt die Geschichte der Familie Harmon. Vivien Harmon, ihr Ehemann Ben und ihre Tochter Violet beziehen in Los Angeles ein altes Haus. Die Familie hatte sich entschieden, von Boston wegzuziehen, um einen Neustart zu beginnen, nachdem Ben eine Affäre mit einer Studentin eingegangen war und die Ehe beinahe daran gescheitert wäre. Die Familie ahnt jedoch nicht, dass ihr neues Haus eine dunkle Vergangenheit hat.

Der Zuschauer erfährt in jeder Folge die Geschichte und neue Einzelheiten über die bisherigen Bewohner, deren Leben auch nicht gerade einfacher war.

Staffel 2 (Asylum)Bearbeiten

Die zweite Staffel spielt in einer Klinik für mentale Krankheiten im Jahr 1964. Im Zentrum stehen die Ärzte, Nonnen und die kriminellen und psychisch kranken Patienten der "Briarcliff Mental Institution".

Ein weiterer wichtigter Charakter ist Lana Winters, eine Journalistin, die es allerdings bisher nicht geschafft viel in die Rubriken zu bringen. Hoffend, es wäre ihr Durchbruch, geht sie nach Briarcliff um dort einen Artikel über den Massenmörder Kit Walker zu schreiben. Doch in der Irrenanstalt beginnt auch der Lebenshorror für Lana Winters.

Staffel 3 (Coven)Bearbeiten

Seit den Hexenprozessen von Salem sind über 300 Jahre vergangen, doch diejenigen, die übrig geblieben sind, befinden sich immer noch in akuter Gefahr. In New Orleans wird deshalb eine Einrichtung eröffnet, um die jungen Hexen in der Geschichte ihrer Vorfahren zu unterrichten und ihnen beizubringen, sich selbst zu verteidigen. Die Geschichte spielt in der Gegenwart und den 1830er Jahren.

Staffel 4 (Freak Show)Bearbeiten

Die vierte Staffel wird in Jupiter, Florida spielen und wird sich über eine der letzten Freak Shows aus den 1950er drehen. Die Mitglieder jener Show sind in der Lage alles zu tun, um ihr Geschäft am Leben zu erhalten.

Staffel 5 (Hotel) Bearbeiten

Staffel 6 (Roanoke) Bearbeiten

Staffel 7 (unknown) Bearbeiten

coming soon...

ProduktionBearbeiten

Im Februar 2011 hatte FX einen Pilotfilm für eine mögliche Serie angefordert, woraufhin Ryan Murphy gemeinsam mit Brad Falchuk ein Drehbuch schrieb, das Murphy selbst als Regisseur verfilmen wollte. Dante Di Loreto wurde schließlich als ausführender Produzent gelistet. Die Produktion der Serie begann schließlich im April 2011. Am 18. Juli 2011 bestellte FX offiziell die erste Staffel. Am 3. August 2011 wurde bekannt gegeben, dass das Autorenteam durch Tim Minear (Angel – Jäger der Finsternis, Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI), Jennifer Salt (Nip/Tuck – Schönheit hat ihren Preis), James Wong (Final Destination, Final Destination 3) und Jessica Sharzer Zuwachs bekam.

Im Oktober 2011 wurde die Serie um eine zweite Staffel verlängert. Deren Ausstrahlung begann in Amerika am 17. Oktober 2012 und läuft dort unter dem Titel American Horror Story: Asylum. Am 15. November 2012 gab FX die Produktion einer dreizehnteiligen dritten Staffel bekannt, die vom 9. Oktober 2013 bis zum 29. Januar 2014 ausgestrahlt wurde. Im Oktober 2013 wurde nach vier ausgestrahlten Episoden der dritten Staffel bereits eine vierte Staffel angekündigt, deren Ausstrahlung am 8. Oktober 2014 begann. In dieser geht es unter anderem um eine Art Jahrmarkt in den 1950er Jahren. In einem Interview gegenüber Buzzfeed gab Jessica Lange bekannt, dass die vierte Staffel ihre letzte in der Serie sein wird. Im November wurde bestätigt, dass Kathy Bates und Angela Bassett in der vierten Staffel zurückkehren werden.

Aufgrund des durch die erste ausgestrahlte Episode der vierten Staffel aufgestellten Zuschauerrekords von über 6 Millionen Zuschauern bestellte FX im Oktober 2014 eine fünfte Staffel der Serie. Im Februar 2015 wurde die Popsängerin Lady Gaga in einer der Hauptrollen der fünften Staffel besetzt.

Als Schriftart für das Titellogo verwendeten die Macher die Rennie Mackintosh, die an das Original von Charles Rennie Mackintosh angelehnt ist.

AusstrahlungBearbeiten

In den USA wird die Serie auf dem Kabelsender FX ausgestrahlt. Im deutschsprachigen Raum wurde die Serie ab dem 9. November 2011 auf dem Pay-TV-Sender Fox ausgestrahlt. Seit März 2013 gibt es die Serie im frei empfangbaren Fernsehen auch auf dem deutschen Sender Sixx.

AuszeichnungenBearbeiten

Jessica Lange gewann 2011 den Satellite Award, 2012 den Golden Globe Award und 2014 den Critics’ Choice Television Award und den Primetime Emmy.

Kathy Bates gewann 2014 den Primetime Emmy in der Kategorie Beste Nebendarstellerin in einer Miniserie oder einem Film für die Rolle der Delphine Lalaurie in American Horror Story Coven. James Cromwell gewann 2013 ebenfalls einen Primetime Emmy.

Lady Gaga gewann 2016 einen Golden Globe in der Kategorie Beste Hauptdarstellerin in einer Miniserie oder TV-Film für ihre Rolle in American Horror Story Hotel.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki