FANDOM


S4b Neben Approved1 Unbekannt Antagonist



Chester Creb ist ein Chameleon-Verkäufer, Magier, Bauchredner und ehemaliger Besitzer von Elsa Mars' Kuriositätenkabinett.

Er ist ein Nebencharakter in der vierten Staffel Freak Show und wird von Neil Patrick Harris verkörpert.

Hintergrund Bearbeiten

Chester war ein Verkäufer, gefangen in einer unglücklichen Ehe, weil seine Frau eine Liebesaffäre mit der Nachbarin, Alice, hatte. Die Besessenheit mit Zaubertricks und der Bauchrednerei gewähren Chester Zuflucht von seiner Psychose, aber auch den Auslöser seiner mörderischen Wut, gerichtet auf seine geliebte Ehefrau.

Personalität und Aussehen Bearbeiten

Anfangs scheint er ein sehr netter junger Mann zu sein. Doch er hat eine zweite Persönlichkeit, seine Puppe Marjorie. Auch hat er oft Halluzinationen von Marjorie und von seiner Ehefrau und deren Affäre, die er beide umgebracht hat, aufgrund seiner großen Wut, die durch seine Psychose ausgelöst wurde. Zudem bekommt er oft Kopfschmerzen, wenn er sich aufregt, was vielleicht an der Metallplatte in seinem Kopf liegen könnte. Diese Metallplatte hat er aufgrund einer Kriegsverletzung.

Er hat dunkelblonde kurze Haare und trägt meistens angemessene Kleidung in der Form eines Anzuges.

Geschichte Bearbeiten

Chester Creb erreicht die Freak Show und bekommt den Auftrag, sich auf die Finanzen und seine Zaubertricks zu konzentrieren um das Publikum aufzuheizen. Später bittet Creb Bette und Dot, ihm bei seinen Zaubertricks zu assistieren. Danach geht er wieder in sein Zelt und streitet sich mit seiner Bauchredner-Puppe, Marjorie. Dann nähern sich die Zwillinge ihm an und haben Sex. Danach wird ein Flashback von Creb eingeblendet, wie er mit seiner Ehefrau Lucy redet, die ihm ihr Befinden gegenüber seinem psychotischem Zustand erzählt. Der Flashback endet damit, wie Creb eine menschliche Verkörperung seiner Puppe Marjorie sieht, die ihm sagt, er soll seine Frau töten. Dann ezählt er Elsa, wie er sich um Marjorie sorgte während harten Zeiten unterwegs. Creb kommt dann später in sein Zelt zurück, um herauszufinden, dass seine Puppe fehlt und sie später mit Dandy findet, der ihn gestalkt hat nachdem er realisierte, dass die Zwillinge eine Beziehung mit ihm gehabt haben. Nachdem er Marjorie in seinem Zelt fand, sagt sie ihm, er soll die Zwillinge töten indem er sie in zwei Hälften sägt. [1]

Die Gruppe der Freaks feiert zu Ehren von Chester als der neue Besitzer der Freakshow. Später hat er eine sexuelle Begegnung mit den Zwillingen, doch dieses Mal schaut Marjorie zu. Bette bittet Creb, die Puppe wegzulegen, bevor sie weitermacht, was er auch tut. Danach unterhält er sich mit Marjorie darüber, warum sie zur Seite geworfen wurde. Sie manipuliert ihn zu glauben, dass die Zwillinge ihn wegen der Verbrechen, die er begangen hat, nicht lieben werden. Er ist dann überzeugt, dass er die Zwillinge töten muss. Chester rennt dann durch seine neuen Line-Ups für die Show mit seiner Maggie und Marjorie als letzten Akt. Die Mädchen bitten dann, nicht mehr seine Assistenten zu sein und weigern sich, die Zauberkiste zu betreten, wobei Maggie stattdessen ihren Platz in der Kiste nimmt. Er macht dann einen Durchlauf der Handlung. In einer Halluzination sieht er Alice und dann Marjorie in der Kiste. In einer wütenden Wut fesselt er Maggies Beine mit Handschellen, damit sie sie nicht durchziehen kann. Dann sägt er sie in zwei Hälften und tötete sie. Als er die beiden Hälften der Schachtel auseinander zieht, fallen ihre Eingeweide heraus und er bricht aus seinem Wahn heraus und begreift, was er getan hat. Dann geht er zurück in sein Zelt, wo er Marjorie totschlägt, um sein Glück zu ruinieren. Chester taucht später auf der Polizeiwache auf und bittet darum, ins Gefängnis zu gehen, weil er Marjorie ermordet hat.

Zitate Bearbeiten

  • zu Bette und Dot Tattler: "Zumindest bin ich hierher gefahren, ich komme aus Georgia. Da züchte ich diese hübschen Tierchen."
  • zu Bette und Dot Tattler: "Chamäleons. Ich habe zuhause ein Treibhaus. Sie lieben Wärme und hin und wieder eine frische Heuschrecke. Ansonsten sind sie ziemlich genügsam."
  • zu Marjorie: "Hör auf mit der Stichelei, das ist nicht nett! Und hör auf beleidigt zu sein, ich sorge doch gut für dich."
  • zu Bette und Dot Tattler: "Nicht böse sein, sie hilft gegen die Kopfschmerzen."

Anmerkungen Bearbeiten

Galerie Bearbeiten