FANDOM


"Neuanfang" ist die erste Episode der ersten Staffel ("Murder House"). Sie wurde am 09. November 2011 ausgestrahlt.

Zusammenfassung

Vivien und Ben Harmon ziehen mit ihrer Tochter Violet in ein altes Herrenhaus in Los Angeles. Die Maklerin setzt sie über den Selbstmord der vorherigen Besitzer in Kenntnis. Nach Vivien's Fehlgeburt und Ben's Fremdgehen mit einer Studentin, bemüht sich die Familie um einen Neuanfang, der sich allerdings nicht einfach gestaltet: Die herrische Nachbarin Constance mischt sich in ihre Angelegenheiten und ihre geistig behinderte Tochter Adelaide prophezeit den Tod der Familie.

Handlung

1978

Ein junges Mädchen steht vor einem alten, verlassenen Herrenhaus, als zwei junge Zwillingsbrüder auftauchen und vor haben, das leerstehende Haus zu betreten. Das Mädchen warnt die beiden davor, dass sie sterben würden, sollten sie das Haus betreten. Trotz der Warnung betreten die zwei Brüder das Haus, rennen durch die Räumlichkeiten und zerstören aus Spaß an der Freude mit ihren Baseballschlägern Teile der Inneneinrichtung. Plötzlich fällt ihnen eine offene Tür auf, durch die sie hindurchgehen und in den Keller des Hauses gelangen. Dort finden sie Regale vor, in denen haufenweise Einmachgläser mit mehr als merkwürdigen Inhalten, wie Organe und gar ein ganzer Kopf eines Babys, stehen. Sie wollen den Keller schnellstmöglich wieder verlassen, als einer der Brüder plötzlich spurlos verschwunden ist. Ängstlich sucht der andere Junge in dem dunklen Keller nach seinem Zwillingsbruder, den er blutüberströmt und nach Luft ringend auf dem Boden vorfindet, ehe der andere wiederum plötzlich von einem mysteriösen Wesen attackiert wird.

In der Gegenwart

Eine Frau namens Vivien Harmon sitzt bei ihrem Gynäkologen. Man erfährt, dass sie vor nicht allzu langer Zeit eine Fehlgeburt erlitt, weshalb ihr der Gynäkologe Hormone verschreibt. Wenig später kommt Vivien zu Hause an und glaubt, alleine zu sein. Jedoch nimmt sie plötzlich Geräusche aus dem oberen Stockwerk ihres Hauses war. Sie schnappt sich ein Messer, geht langsam die Treppe hinauf und betritt das Schlafzimmer, aus dem die Geräusche kommen. Entsetzt sieht sie, dass ihr Ehemann Ben sie gerade mit Hayden, einer seiner Studentinnen, betrügt. Wütend und bestürzt will sie das Haus verlassen und als ihr Ehemann sie besänftigen will, fügt sie ihm mit dem Messer eine tiefe Schnittwunde am Oberarm zu.

Knapp ein Jahr später ziehen Vivien und Ben zusammen mit ihrer Teenager-Tochter Violet von Boston nach Los Angeles. Vivien und Ben erhoffen dadurch, die alten Wunden zu heilen und das Passierte hinter sich zu lassen. Nach einer längeren Autofahrt erreicht die kleine Familie ihr neues Haus – es ist das Haus, in dem 1978 die Zwillinge vom Anfang ihren mysteriösen Tod fanden. Die Harmons werden von der Maklerin Marcy begrüßt, die sie durch das geräumige Haus führt. Violet fällt auf, wie ihr kleiner Hund vor der Kellertür kontinuierlich bellt. Sie beschließt, die Kellertreppen hinunterzugehen, findet jedoch nur leere Kellerräume vor. Violet bemerkt nicht, dass sich offenbar noch irgendetwas anderes in dem Keller befindet. Wieder oben angekommen, offenbart Marcy den Harmon's, dass die Vorbesitzer des Hauses Selbstmord begangen hätten. Das schockt Vivien, während Ben aufgrund des niedrigen Preises klar war, dass irgendwas mit dem Haus sein müsse. Marcy macht ihnen klar, dass sie auch noch andere Häuser zu verkaufen hätte, die allerdings deutlich teurer seien. Violet erkundigt sich bei Marcy, wo die Vorbesitzer gestorben sind. Man erfährt, dass sie im Keller des Hauses ihr Ende fanden, woraufhin Violet bestimmend sagt, dass sie das Haus nehmen würden. Wenig später beziehen die Harmon's das Haus.

Am ersten Abend in ihrem neuen Haus offenbart Vivien Ben im Schlafzimmer, dass sie ein mulmiges Gefühl bezüglich des Hauses habe. Ben spielt die Sorgen seiner Ehefrau jedoch herunter und hat stattdessen vor, mit seiner Frau zu schlafen. Vivien weigert sich jedoch und macht ihm klar, dass sie noch nicht bereit sei, wieder intim mit ihm zu werden.

Violet hat ihren ersten Schultag. Sie läuft rauchend durch den Pausenhof ihrer neuen Schule, wo sie von einer Mitschülerin namens Leah schroff darauf aufmerksam gemacht wird, dass Rauchen auf dem Schulgelände untersagt sei. Violet wirft daraufhin die Zigarette auf den Boden, was Leah nur noch mehr entzürnt. Sie hebt die Zigarette auf und verlangt von Violet, sie zu essen. Diese spuckt ihr daraufhin ins Gesicht und rennt lächelnd vor ihrer neuen Feindin davon.

Derweil hat Vivien beschlossen, die Tapeten eines Zimmers des Hauses zu entfernen und entdeckt darunter ein großes Wandgemälde. Sie wird jedoch bei ihren Arbeiten unterbrochen, als sie plötzlich eine Stimme hört, die ihr sagt, dass sie hier sterben werde. Erschrocken dreht sich Vivien um und steht vor der erwachsenen Version des Mädchens, das bereits 1978 die Zwillinge vor dem Haus warnte und offenbar an dem Down-Syndrom leidet. Vivien will wissen, wer sie ist, doch dann taucht auch schon deren Mutter auf – Constance. Es stellt sich heraus, dass die Tochter Adelaide heißt und die beiden die Nachbarn der Harmon's sind. Constance schickt Adelaide nach Hause und macht Vivien klar, dass ihre Tochter wohl noch öfter hier auftauchen werde, da sie ein besonderes Interesse an dem Haus habe. Bei dem Gespräch zwischen Vivien und Constance stellt sich heraus, dass Constance ein ehemaliger Filmstar ist, ihren Job jedoch an den Nagel hängte, als sie mit dem "Mongoloiden", wie sie ihre Tochter selbst nennt, schwanger wurde. Nachdem Constance noch Vivien's schöne Ohrringe bewundert hat, überreicht sie ihr ein Päckchen Salbei, das sie anzünden und anschließend mit dem qualmenden Salbei durch das Haus laufen soll, da das angeblich böse Geister vertreibe. Constance verlässt daraufhin das Haus der Harmon's.

Wenig später tut Vivien genau dies, wobei sie auf die Dachluke des Hauses aufmerksam wird. Gemeinsam mit Ben klettert sie auf den Dachboden, der offenbar nicht ausgeräumt wurde. Sie entdecken dort unter anderem einen schwarzen Latexanzug. Die beiden nehmen das humorvoll auf und lachen darüber, Vivien will aber dennoch, dass Ben den Anzug wegwirft, was er noch am selben Abend tut.

Am nächsten Tag hat Ben, der Psychiater ist, seine erste Sitzung in Los Angeles. Seine Praxis ist in seinem Haus, wo er sich mit seinem neuesten Patienten, den Teenager Tate, trifft. Tate erzählt Ben von seinen Träumen, in denen er durch ein Schulgebäude läuft und Menschen tötet. Ben fragt, ob er diese Menschen töte, weil sie gemein zu ihm gewesen seien. Tate verneint dies, denn er töte in seinen Träumen auch Menschen, die er mag, um sie von dieser schlimmen Welt zu befreien. Ben glaubt, dass Tate sehr viel Schmerz in sich trage, woraufhin er erzählt, wie wütend er auf seinen Vater sei, weil er ihn mit seiner Mutter alleine gelassen hat, nachdem er herausfand, dass sie ihn betrügt. Als er später auf die Toilette gehen möchte, beobachtet er zufällig, wie Violet gerade dabei ist, sich mit einer Rasierklinge die Arme zu ritzen. Tate sagt ihr, dass sie sich die Pulsadern längs aufschneiden müsse, wenn sie sich töten wolle und schließt die Badezimmertür.

Am darauffolgenden Tag hängt Vivien im Garten die Wäsche auf, als sie von einer älteren Dame angesprochen wird. Sie stellt sich als Moira vor und sagt, dass sie die Haushälterin des Hauses sei. Vivien macht ihr klar, dass sie keine Haushälterin bräuchte, doch Moira besteht darauf. Sie sagt, dass das Haus Gefühle habe und man es besser gut behandeln solle. Später trinken Vivien und Moira gemeinsam einen Tee, während Moira auf ihr Taxi wartet. Moira erzählt, dass sie schon seit Ewigkeiten für die Leute arbeiten würde, die in diesem Haus wohnen. Sie alle würden kommen und gehen, doch sie bleibt. Vivien erkundigt sich nach dem Schicksal der vorherigen Hausbesitzer und erfährt, dass Moira ihre Leichen gefunden und die hinterlassene Sauerei beseitigt hat. Vivien beschließt, Moira tatsächlich einzustellen, da diese das Haus gut kennt und sie ein wenig Unterstützung gebrauchen kann. Ben stößt zu den beiden hinzu und Vivien stellt ihm Moira vor. Man sieht, dass Ben Moira anders wahrnimmt als Vivien. Er sieht Moira als junge, verführerische, aufreizend gekleidete Frau. Daher verwundert es ihn sehr, als er sieht, dass Vivien offenbar keine Probleme damit hat, Moira als Haushälterin einzustellen. Als Moira gegangen ist, versucht Ben erneut sein Glück bei Vivien, doch diese weist ihn wieder zurück.

Ben hat eine weitere Sitzung mit Tate. Er weist ihn darauf hin, dass er Tate polizeilich melden müsse, wenn er glaube, er sei eine Bedrohung für seine Mitmenschen. Gleichzeitig glaubt Ben jedoch, dass er Tate helfen könne, wenn ihm endlich klar werden würde, wovor er wirklich Angst habe. Tate sagt scherzhaft, dass seine größte Sorge momentan sei, dass er aufgrund der neuen Medikamente impotent werden könnte. Dies würde im Moment sehr unvorteilhaft sein, da er gerade eine neue Bekanntschaft geschlossen habe. Er lächelt dabei Violet zu, die am Türrahmen steht und heimlich zuhört. Später unterhalten sich Violet und Tate zusammen in ihrem Zimmer und die beiden scheinen viele gemeinsame Interessen zu haben. Als Ben die beiden zusammen sieht, wird er wütend und fordert Tate auf, zu verschwinden. Wütend rennt Tate aus dem Haus, während Ben seiner Tochter ebenso wütend klarmacht, dass sie sich von Tate fernhalten soll.

Nach einer Dusche läuft Ben nackt durch das Haus. Als er das Wohnzimmer betreten will, findet er dort Moira vor, die sich genüsslich vor seinen Augen selbst befriedigt. Aus Angst schwach zu werden, verschwindet er sofort wieder, masturbiert daraufhin jedoch selbst. Wenig später sieht er plötzlich, wie im Garten ein Mann steht, der deutlich entstellt ist. Ben läuft in den Garten, aber der Mann ist bereits verschwunden.

Vivien kommt vom Einkaufen zurück und muss in der Küche erschrocken feststellen, dass alle Schranktüren und Schubladen geöffnet sind. Sie vernimmt ein Lachen und geht in den Nebenraum, wo sie auf Adelaide trifft. Sie beschuldigt Adelaide, das getan zu haben, doch Adelaide lacht nur weiter, als sie sieht, wie hinter Vivien die Geister der toten Zwillingsbrüder plötzlich erscheinen. Vivien bekommt davon nichts mit. Sie ruft Constance her und Adelaide soll im Beisein ihrer Mutter endlich versprechen, nicht mehr ohne Erlaubnis einfach so das Haus zu betreten. Als Adelaide sich weigert, wird Vivien wütend, fasst Adelaide an und beharrt noch einmal darauf, dass Adelaide es ihr versprechen soll. Eingeschüchtert verspricht sie, das Haus nicht mehr ohne Erlaubnis zu betreten. Constance und ihre Tochter möchten daraufhin gehen. Als Adelaide bereits außer Hörweite ist, richtet sich Constance noch einmal an Vivien und macht ihr klar, dass sie ihren Arm brechen würde, sollte sie ihre Tochter noch ein einziges Mal anfassen.

Ben telefoniert mit Tate's Schule und versucht sie davor zu warnen, dass Tate den Schülern gefährlich werden könnte. Er wird jedoch nicht wirklich ernst genommen. Nach dem Telefonat betritt die für Ben immer noch sehr attraktiv erscheinende Moira sein Büro und fängt an, es gegen Ben's Willen sauber zu machen. Es wird deutlich, dass Moira versucht, Ben zu verführen. Als sich die beiden sehr nahe kommen, werden sie von Violet unterbrochen. Für sie ist das Gesehene ein umso größerer Schock, da sie Moira, wie ihre Mutter, als ältere Dame wahrnimmt. Entsetzt stürmt sie auf ihr Zimmer. Am nächsten Tag liefert sich Violet in der Schule einen handfesten Kampf mit Leah, in dessen Verlauf sie ihr eine brennende Zigarette auf dem Handrücken ausdrückt.

Indessen hat Vivien alle Tapeten des einen Raumes entfernt und ein riesiges Wandgemälde offen gelegt. Ben hilft ihr, den Boden aufzuräumen, wobei er wieder versucht, mit Vivien intim zu werden. Nachdem sie ihn aber erneut zurückweist, entbrennt ein handfester Streit zwischen den beiden, während dem alte Wunden aufreißen und noch einmal deutlich wird, wie sehr Vivien unter dem Vertrauens- und Ehebruch ihres Mannes leidet. Der heftige Streit endet jedoch unerwartet in leidenschaftlichem Sex.

Vivien verarztet die Wunden, die sich Violet während des Kampfes mit Leah zugezogen hat. Violet fragt ihre Mutter, weshalb sie sich nicht von ihrem Vater scheiden ließe, woraufhin Vivien sagt, dass sie sich noch immer lieben und gegenseitig brauchen würden. Wenig später sitzt Violet mit Tate zusammen und offenbart ihren Hass gegenüber Leah. Tate schlägt vor, sie einfach zu töten, was Violet selbstverständlich ablehnt. Er sieht nur eine andere Möglichkeit, dass Leah Respekt vor Violet hat: sie muss dafür sorgen, dass Leah Angst vor ihr hat. Violet fragt, wie sie das anstellen soll und Tate sagt daraufhin nur, dass sie lediglich dafür sorgen müsse, dass sie Leah in den Keller des Hauses beschaffe. Um den Rest würde er sich dann kümmern.

Es ist Abend und Vivien will gerade ins Bett, als plötzlich ein Mann vor ihr steht, der den Latexanzug trägt, den sie und Ben auf dem Dachboden gefunden hatten. Im Glaube, es sei Ben, schläft Vivien mit dem unbekannten Mann. Ben schlafwandelt derweil durch das Haus und macht die Gasplatte des Herdes an. Als er seine Hand über die Flammen hält, erscheint Constance, die seine Hand zurückzieht und ihm klar macht, dass er ins Bett gehen solle, da seine Zeit noch nicht gekommen sei. Ben legt sich wenig später neben Vivien ins Bett, die noch immer denkt, noch vor wenigen Minuten mit ihrem Mann geschlafen zu haben. Beide sagen sich, dass sie sich lieben.

Unter dem Vorwand, ihr Drogen verkaufen zu wollen, hat Violet Leah zu sich nach Hause gelockt. Sie beide betreten den düsteren Keller, wo Leah auf Tate trifft, der auf einem Stuhl sitzt und auf sie gewartet hat. Ihr wird klar, dass Violet sie hereingelegt hat, doch noch bevor sie gehen kann, fangen plötzlich die Lichter im Keller an zu flackern. Sie wird von Tate angegriffen, der immer wieder plötzlich als die widerwärtige Kreatur erscheint, die bereits die Zwillinge getötet hat. Auch Violet wird von diesem Wesen bedroht, das jedoch nicht wirklich Tate zu sein scheint, da Tate grinsend hinter Violet steht, während sich das Monster wieder Leah zugewandt hat und sie im Gesicht verletzt. Voller Panik macht Violet das Licht im Keller wieder an und sieht, wie Leah verletzt und schreiend auf dem Boden liegt, während Tate auf dem Stuhl sitzt, als wäre nichts passiert. Voller Panik rennt Leah aus dem Keller und Violet fragt Tate entsetzt, was gerade passiert ist. Er behauptet nicht zu wissen, von was sie redet und glaubt, Leah sei lediglich gegen eine Wand gelaufen. Violet ist sich aber im Klaren, was sie gesehen hat und rennt nach oben, nachdem sie Tate deutlich gemacht hat, dass sie ihn nie wieder sehen möchte.

Während des Joggens fällt Ben plötzlich der entstellte Mann auf, den er in seinem Garten gesehen hat. Er konfrontiert den Mann, der sich als Larry Harvey vorstellt und offenbart, dass ihm einst das Haus gehörte, in dem Ben nun wohnt. Er macht ihm klar, dass das Haus ihn verrückt gemacht habe, was dazu führte, dass er seine Frau und Kinder bei lebendigen Leib verbrannt hat. Daher stammen auch seine zahlreichen Brandnarben. Larry sagt außerdem, dass alles mit Schlafwandeln begonnen habe, was Ben nur allzu vertraut vorkommt. Er glaubt dennoch, es mit einem Verrückten zu tun zu haben. Ben macht Larry deutlich, dass er ihn niemals wieder in seiner Nähe sehen möchte, da er sonst dafür Sorge tragen werde, dass man Larry in eine Psychiatrie einweist. Larry gibt ihm den Rat, das Haus zu verlassen, doch Ben will sich das nicht mehr anhören und verschwindet.

Im Haus der Harmon's ertappt Moira Constance dabei, wie sie Vivien's Ohrringe stiehlt. Constance sieht das gelassen und sagt, dass man als erstes Moira selbst verdächtigen würde, da sie die Haushälterin ist. Constance warnt Moira davor, dass sie nichts Falsches tun solle, da sie sie sonst erneut töten müsse.

Derweil fragt Vivien ihren Mann in der Küche, was er zum Abendessen wolle. Er sagt, sie solle einen Vorschlag machen, woraufhin sie indisches Essen vorschlägt. Ben merkt an, dass sie normalerweise nur Lust auf indisches Essen habe, wenn sie schwanger sei. Vivien lächelt ihn vielsagend an – sie ist schwanger. Ben küsst seine Frau daraufhin leidenschaftlich und die beiden umarmen sich. Beobachtet wird das Ganze heimlich von dem unbekannten Mann im Latexanzug, mit dem Vivien unwissend schlief.

Aufkommende Fragen

  • Was ist die Verbindung zwischen Tate und dem Wesen im Keller?
  • Warum erscheint Moira anders gegenüber Ben?
  • Was meinte Constance, als sie sagte, sie hätte Moira getötet?
  • Wer war der Latex-Mann?
  • Ist Tate wirklich am Leben?

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.