FANDOM


Dylan McDermott, eigentlich Mark Anthony McDermott, (* 26. Oktober 1961 in Waterbury, Connecticut) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben Bearbeiten

Mark Anthony McDermott wurde in Waterbury, Connecticut geboren. Sein Vater, Richard McDermott hatte irische Wurzeln und seine Mutter Diane (geb. Marino) war von italienischer, englischer, irischer und französischer Abstammung. Als er zur Welt kam war seine Mutter 15 Jahre alt und sein Vater 17. Er hat eine jüngere Schwester namens Robin.

Seine Eltern ließen sich scheiden und Dylan und seine Schwester wohnten bei der Mutter, bis diese am 9. Februar 1967 durch eine Schußwunde ums Leben kam. Der Tod wurde als Unfall zu den Akten gelegt. Später wurde aber der Freund der Mutter verdächtigt, der wenige Jahre später erschoßen aufgefunden wurde. Dylan war 5 Jahre alt als seine Mutter starb und er und Robin wurden daraufhin von seiner Großmutter, Avis (Rogers) Marino, aufgezogen.

Filmographie (Auswahl) Bearbeiten

  • 1987: Hamburger Hill
  • 1989: Magnolien aus Stahl (Steel Magnolias)
  • 1990: M.A.R.K. 13 – Hardware (Hardware)
  • 1992: Sleeping Dogs – Tagebuch eines Mörders (Where Sleeping Dogs Lie)
  • 1992: Geschichten aus der Gruft (Tales of the Crypt, Fernsehserie, Episode 4x02)
  • 1992: Agoraphobia – Die Angst im Kopf (The Fear Inside, Fernsehfilm)
  • 1993: In the Line of Fire – Die zweite Chance (In the Line of Fire)
  • 1993: Jersey Girl
  • 1994: Machen wir’s wie Cowboys (The Cowboy Way)
  • 1994: Das Wunder von Manhattan (Miracle on 34th Street)
  • 1995: Familienfest und andere Schwierigkeiten (Home for the Holidays)
  • 1997: Zwei Singles in L.A. (Til There Was You)
  • 1997–2003: Practice – Die Anwälte (The Practice, Fernsehserie)
  • 1998: Ally McBeal (Fernsehserie, 2 Episoden)
  • 1999: Ein Date zu dritt (Three to Tango)
  • 2001: Texas Rangers
  • 2003: Party Monster
  • 2003: Das Urteil – Jeder ist käuflich (Runaway Jury)
  • 2003: Wonderland
  • 2005: Edison
  • 2005: Die Hüterin der Gewürze (The Mistress of Spices)
  • 2005: The Tenants
  • 2007: Have Dreams, Will Travel
  • 2007: The Messengers
  • 2009: Mercy
  • 2009–2010: Dark Blue (Fernsehserie)
  • 2011, 2013: American Horror Story (Fernsehserie)
  • 2012: Nobody Walks
  • 2012: Die Qual der Wahl (The Campaign)
  • 2012: Vielleicht lieber morgen (The Perks of Being a Wallflower)
  • 2013: Olympus Has Fallen – Die Welt in Gefahr (Olympus Has Fallen)
  • 2013–2014: Hostages (Fernsehserie, 15 Episoden)
  • 2014: Freezer
  • 2014: Behaving Badly – Brav sein war gestern (Behaving Badly)
  • 2014: Mercy – Der Teufel kennt keine Gnade (Mercy)
  • 2014: Automata (Autómata)
  • 2014–2015: Stalker (Fernsehserie, 20 Episoden)
  • 2015: Survivor

Auszeichnungen & Nominierungen Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki