FANDOM


"Invasion" ist die zweite Episode der ersten Staffel Murder House. Ihre Erstausstrahlung war am 16. November 2011.

Zusammenfassung

Ben hat eine neue Patientin, die fasziniert von der blutigen Geschichte des Hauses ist. Er gerät in einen Gewissenskonflikt, als sich Hayden aus Boston meldet und ihn bei der Abtreibung des gemeinsamen Kindes dabei haben will. Er belügt Vivien und fährt zu seiner ehemaligen Geliebten. Während seiner Abwesenheit, bekommen Violet und Vivien mysteriösen Besuch von drei maskierten Gestalten mit Mordgelüsten.

Handlung

1968

Das Haus der Harmons ist zu diesem Zeitpunkt ein Art Studentinnenwohnheim. Eines Abends machen sich drei Studentinnen auf den Weg zu einem Konzert, eine weitere Mitbewohnerin, Maria, bleibt zusammen mit der Aufseherin, Gladys, alleine im Haus zurück, da sie für einen Test lernen möchte. Nachdem die zwei Frauen einige Zeit alleine den Abend verbracht haben, klopft es plötzlich an der Tür. Maria öffnet einem am Kopf blutenden Mann die Tür und behauptet, einen Unfall gehabt zu haben. Er bittet um Zuflucht und Behandlung der Wunde. Maria gewährt ihm Einlass und Gladys möchte die Wunde verarzten. Ihr fällt jedoch auf, dass es keine Wunde zu geben scheint. Plötzlich entpuppt sich der Mann als verrückter Psychopath, der die beiden Frauen überwältigt. Während er Maria fesselt, tötet er Gladys, indem er sie in der Badewanne ertränkt. Dann widmet er sich Maria zu und befiehlt ihr, eine Krankenschwesteruniform anzuziehen. Sie gehorcht dem Mann, fleht ihn jedoch an, sich nicht an ihr zu vergehen, da sie noch Jungfrau ist. Er wirft sie auf die Couch, wo sie verzweifelt anfängt, zu beten. Der Mann verschwindet daraufhin tatsächlich und Maria glaubt, noch einmal ungeschoren davongekommen zu sein. Plötzlich taucht er jedoch wieder auf und tötet Maria mit zahlreichen Messerstichen in den Rücken.

In der Gegenwart

Ben hat eine erneute Sprechstunde mit Tate, die jedoch immer wieder dadurch unterbrochen wird, dass Ben angerufen wird. Er drückt den Anruf jedoch jedes Mal weg. Bei seinem Gespräch mit Tate kommt heraus, dass dieser sexuelle Fantasien von Ben's Tochter Violet hat, was Ben irgendwann zu viel wird, weshalb er die Sitzung früher beendet. Als er alleine ist und er erneut angerufen wird, geht er diesmal an sein Handy und macht dem Anrufer klar, dass dieser sich an die Vereinbarung zu halten habe und nicht mehr anrufen solle. Eine Frauenstimme am anderen Ende der Leitung sagt daraufhin, dass sie von ihm schwanger sei.

Violet unterhält sich mit Leah, der die Ereignisse im Keller des Harmon-Hauses sichtlich zugesetzt haben. Sie sagt, dass sie seitdem nicht mehr in der Lage sei zu schlafen, unter ständiger Angst leide und auch schon graue Haare bekomme. Leah verspricht dennoch, niemandem zu erzählen, was im Keller vorgefallen ist.

Es ist Nacht und Tate befindet sich unbemerkt in Violet's Zimmer, wo er sich beim Schlafen beobachtet. Plötzlich geht der Alarm des Hauses an. Ben stürmt nach unten und schaltet den Alarm aus. Er bemerkt, dass die Hinter- sowie Kellertür offen ist. Er betritt den Keller, wo er auf Adelaide trifft, die mit einem Ball spielt. Genervt befiehlt Ben ihr, wieder nach Hause zu gehen. Als beide den Keller verlassen, rollt Adelaide's Ball, den sie zuvor in eine Ecke rollen ließ, wieder zurück – sie war offenbar nicht alleine im Keller. Davon nichtsahnend betritt Ben wieder das Schlafzimmer und teilt seiner Frau mit, dass es lediglich Adelaide gewesen sei. Dennoch wirkt Vivien betrübt, weshalb Ben sie darauf anspricht. Sie erzählt ihm, dass sie das Gefühl habe, dass irgendetwas mit dem Baby nicht stimme. Ben beruhigt sie jedoch und macht ihr klar, dass mit dem Baby alles in Ordnung sei und das Baby einen Neuanfang für ihre Ehe darstelle.

Am nächsten Tag hat Ben eine Sitzung mit einer neuen Patientin namens Bianca, die des Öfteren davon träumt, dass ihr Körper beim Versuch, aus einem stecken gebliebenen Fahrstuhl zu entkommen, halbiert wird. Nach dieser Sitzung telefoniert Ben mit Tate's Mutter und macht ihr klar, dass er Tate nicht weiter therapieren möchte, da er bezüglich seiner Tochter zu weit gegangen sei. Plötzlich steht Bianca hinter Ben, von der er dachte, sie sei schon längst gegangen. Sie sagt, sie habe sich noch einmal im Haus umgesehen, da es ihr angeblich so sehr gefallen würde. Ben begleitet sie daraufhin persönlich zur Haustür.

Derweil macht Constance bei sich daheim Muffinteig, da sie den Harmons ein paar spezielle Muffins backen möchte. Adelaide, die in der Zwischenzeit ein Magazin durchblättert, fragt ihre Mutter, weshalb sie nicht so aussehen könne, wie die Frauen in den Magazinen. Constance antwortet, dass sie eben so geboren worden sei, dafür aber andere Vorzüge habe. Adelaide möchte daraufhin etwas von dem Muffinteig kosten, doch ihre Mutter hält sie zurück. Sie macht ihr klar, dass sie dem Teig Brechwurzelsirup beigefügt hätte, was in dieser Dosis für Durchfall und innere Blutungen sorgt. Dafür erlaubt sie ihrer Tochter, in den Teig zu spucken.

Ben ist joggen und als er sich in einer Unterführung ausruhen möchte, taucht plötzlich wieder der entstellte Larry auf, der offenbar zu wissen scheint, dass Ben's ehemalige Affäre Hayden von ihm schwanger ist und Hayden möchte, dass er bei ihr in Boston vorbeischaut. Ben hat sichtlich Schuldgefühle gegenüber seiner Familie und Larry macht ihm deutlich, dass es nur einen Weg gebe, seine Familie zu beschützen; er müsse lügen. Noch am selben Abend behauptet Ben gegenüber Vivien, dass einer seiner ehemaligen Patienten aus Boston versucht habe, sich zu töten. Er befinde sich nun im Krankenhaus und wolle mit niemandem außer Ben sprechen, weshalb er nach Boston müsse. Vivien sagt nur, dass Ben ein guter Mensch sei.

Constance stattet Vivien einen Besuch ab und überreicht ihr zwei Muffins, betont jedoch ausdrücklich, dass diese nur für Violet seien. Außerdem beglückwünscht sie Vivien zu ihrer Schwangerschaft – sie habe es gerochen, dass sie schwanger ist. Vivien fragt Constance, ob sie sonst noch etwas riechen könne, da sie die Befürchtung habe, dass mit dem Baby etwas nicht stimmt. Die beiden Frauen reden daraufhin bei einer Tasse Kaffee miteinander und man erfährt, dass Constance insgesamt vier Kinder hatte, drei davon jedoch an dem Down-Syndrom litten. Dennoch habe sie jedes ihrer Kinder geliebt. Ihr viertes Kind sei perfekt gewesen und sie habe es immer als von Gott erhaltenes Geschenk gesehen. Unter Tränen fügt sie dann jedoch hinzu, dass sie dieses Kind aber dennoch verloren habe. Sie macht Vivien klar, dass mit ihrem Baby alles in Ordnung sei und beauftragt die gerade eingetroffene Moira bestimmend damit, die Muffins für Violet zurückzulegen. Constance erklärt Vivien, die über den Umgang mit Moira überrascht ist, dass sie und Moira sich schon lange kennen würden und Moira gar schon für sie gearbeitet hat. Constance verlässt daraufhin das Haus, kurz nachdem Ben die Küche betreten hat. Er verabschiedet sich von seiner Frau, da er sich nun auf den Weg nach Boston machen möchte und bedauert scheinheilig, dass sie ihn nicht begleiten kann.

Am Abend überreicht Vivien ihrer Tochter den Muffin von Constance. Violet ist nicht gerade glücklich über die Neuigkeit, dass ihre Mutter schwanger ist. Sie glaubt, ihre Mutter sei zu alt, um noch ein weiteres Kind großzuziehen. Vivien ist wegen des Verhaltens ihrer Tochter wütend und verlässt ihr Zimmer. Violet nimmt den Teller mit dem Muffin und stellt ihn vor ihr Zimmer auf den Boden.

In Boston befindet sich Ben in Hayden's Wohnung. Die junge Studentin macht ihm klar, dass sie mittlerweile gut ohne ihn zurecht komme und er, sobald die ganze Sache erledigt sei, wieder zurück zu seiner Frau könne. Sie möchte lediglich seine Unterstützung während der Abtreibung, die sie vornehmen möchte. Ben verspricht ihr das, doch als er kurz auf sein Handy schaut, um zu sehen, ob sich Vivien gemeldet hat, bricht die emotionale Hayden in Tränen aus und verlangt von ihm, sein Handy auszuschalten, solange er bei ihr in Boston ist. Ben schaltet daraufhin sein Mobiltelefon aus.

Während sich Ben in Boston aufhält, ist Vivien mit ihrer Tochter abends allein zu Hause. Es klopft an der Haustür und Vivien sieht durch den Türspion eine Frau vor der Tür stehen, die die gleiche Wunde am Kopf hat, wie der Mörder 1968. Sie bittet um Hilfe und verlangt von Vivien, sie in ihr Haus zu lassen. Vivien möchte ihr jedoch nicht öffnen und möchte stattdessen die Polizei rufen. Als die Fremde immer aggressiver versucht, in das Haus hineinzukommen, schnappt sich Vivien einen Kerzenständer und verlangt von der Fremden, zu verschwinden. Auf einmal taucht jedoch eine Gestalt hinter Vivien auf, die sie überwältigt.

Wenig später befinden sich Vivien und Violet in ihrem eigenen Haus in Gewalt von drei Personen, wobei es sich bei einer Person um Ben's vermeintliche Patientin Bianca handelt, die offenbar nur zur Sprechstunde erschien, um das Haus auszukundschaften. Es stellt sich heraus, dass die drei besessen davon sind, den berühmten Mord von 1968 nachzuspielen. Zuerst möchten sie Violet in der Badewanne ertränken, diese wehrt sich aber und es gelingt ihr, in die Küche zu fliehen. Dort wird sie von Tate überrascht, der ihr sagt, sie solle die drei Eindringlinge irgendwie in den Keller locken. Daraufhin verschwindet Tate wieder und Violet wird von einem der Einbrecher wieder eingefangen und nach oben ins Badezimmer gebracht. Unterdessen versucht Vivien den einzig männlichen Eindringling davon zu überzeugen, sie nicht zu töten, was nicht funktioniert. Plötzlich bemerkt sie, dass Adelaide in der Küche steht und das Ganze beobachtet. Unbemerkt gelingt es Vivien Adelaide deutlich zu machen, dass sie Hilfe holen soll.

Derweil füllen die beiden Frauen die Badewanne mit Wasser, da sie darin Violet ertränken möchten. Violet macht die beiden aber darauf aufmerksam, dass dies die falsche Badewanne sei. Die Badewanne, in der 1968 der Mord stattfand, befände sich angeblich im Keller. Indessen hat Bianca Constances Muffin entdeckt und isst ihn.

Im Haus nebenan befindet sich Constance derweil in ihrem Schlafzimmer in Gesellschaft mit einem jungen Mann. Die beiden werden von Adelaide gestört, die ihrer Mutter panisch von dem bösen Mann erzählt, der sich bei den Harmon's befände. Constance glaubt, sie meine damit Ben, weshalb sie Adelaide wegschickt. Als diese die beiden jedoch erneut unterbricht, sperrt sie Adelaide zur Strafe in einen kleinen Raum ein, der voller Spiegeln ist und Adelaide dazu veranlasst, lauthals zu schreien, sobald sie ihr eigenes Spiegelbild sieht.

Im Anwesen der Harmons übergibt sich Bianca aufgrund des Muffins und hat vor, ins Krankenhaus zu fahren. Von Bauchschmerzen und Übelkeit geplagt läuft sie durch den ersten Stock und sucht nach ihrer Komplizin, die sich aber schon im Keller befindet. Plötzlich steht jedoch ein mit einer Axt bewaffneter Tate vor ihr, der ihr die Axt zweimal in ihren Unterleib rammt. Währenddessen kann sich Vivien aus ihrer Gefangenschaft befreien, indem sie dem männlichen Einbrecher mit einem schweren Aschenbecher mehrfach auf den Kopf schlägt.

Violet ist inzwischen mit der anderen Frau im Keller angelangt, wo diese plant, Violet zu ertränken. Mit Entsetzen muss sie dann aber sehen, wie in der Badewanne bereits die Leiche der Frau liegt, die 1968 darin ertränkt wurde. Die Leiche scheint plötzlich wieder zum Leben zu erwachen und attackiert die Frau. Violet flieht daraufhin mit ihrer Mutter aus dem Haus und die beiden rennen schreiend die Straße entlang, sodass auch endlich Constance merkt, dass irgendetwas nicht zu stimmen scheint. Im Haus erwacht derweil der männliche Einbrecher aus seiner Bewusstlosigkeit. Er läuft in den Keller, wo er die Leiche seiner Komplizin entdeckt. Als er sich umdreht, steht er plötzlich vor den Geistern der Frauen, die 1968 ermordet wurden.

In Boston sitzt Ben zusammen mit Hayden im Wartezimmer einer Praxis, denn das Baby soll abgetrieben werden. Hayden macht Ben noch einmal bewusst, dass sie das Richtige tun, während Ben sich dafür entschuldigt, dass Hayden das Ganze durchmachen muss. Als Hayden in das Behandlungszimmer gerufen wird, macht Ben das erste Mal seit längerer Zeit sein Handy an. Er sieht, dass seine Frau insgesamt 13 Mal angerufen hat, wodurch ihm klar wird, dass irgendetwas passiert sein muss. Er verlässt daraufhin sofort das Wartezimmer und macht sich auf den Weg zurück nach Los Angeles.

Derweil stehen Constance, Tate und Moira im Keller des Harmon-Hauses vor den Leichen der Einbrecher, denen beiden die Kehle aufgeschlitzt wurde. Constance fragt Tate, ob er das gewesen sei. Tate verneint dies und Moira fügt hinzu, dass "sie" das gewesen sein müssen. Die drei beginnen mit den Aufräumarbeiten und lassen die zwei Leichen verschwinden.

Am nächsten Tag unterhalten sich Vivien und Ben mit der Polizei. Die Polizei erzählt den beiden, dass sie Bianca's Leiche ein paar Blocks entfernt gefunden hätten und ihr Körper halbiert wurde. Die anderen beiden Einbrecher konnten sie jedoch nicht vorfinden. Nachdem die Polizei gegangen ist, kommt Violet hinzu, die wütend auf ihren Vater ist, da er sie im Stich gelassen hat. Allerdings lobt sie ihre Mutter für ihren Mut. Als Vivien und Ben alleine sind, entschuldigt sich letzterer dafür, dass er nicht da gewesen ist. Nun sei er aber wieder zu Hause. Vivien macht Ben klar, dass dies nicht mehr sein bzw. ihr zu Hause sei. Sie will das Haus wieder verkaufen.

Vorgestellte Charaktere

Gigi

Gigi-AHS
Darsteller • Skyler Vallo
Tätigkeit • Studentin
Gigi lebte im Murder House 1968 mit Maria, Gladys und mindestens zwei anderen Mädchen. Das Haus diente als Schlafsaal für Studenten in den 1960er Jahren. Sie war das dominierende und populäre Mädchen des Hauses, und sie war sehr sexuell aktiv. Sie lud Maria ein, mit ihr und zwei anderen Mädchen zu einem Konzert zu gehen, Maria lehnte jedoch höflich ab und sagte sie müsse noch lernen.

Aufkommende Fragen

  • Wer ist Tate's Mutter wirklich?
  • Warum hat Constance versucht Violet zu vergiften?
  • Wer ist der Mann der bei Constance zu Besuch war?

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.