FANDOM


Unvollständig Cross




Hugo Langdon ist der Ex-Mann von Constance, sowie Vater von Tate, Adelaide und Beauregard Langdon. Er ist ein wiederkehrender Charakter in der ersten Staffel Murder House und wird von Eric Close verkörpert.

Hintergrund Bearbeiten

Persönlichkeit & Auftreten Bearbeiten

Hugo ist ein gutaussehender Mann im mittleren Alter und ziemlicher Schürzenjäger. Er scheint ein Alkoholproblem gehabt zu haben.

Geschichte Bearbeiten

1983 Bearbeiten

Im Jahr 1983 lebten Hugo, Constance und ihre Kinder zusammen mit ihrer Haushälterin Moira, im alten Herrenhaus. Hugo arbeitete als Autoverkäufer. Als Hugo eines Tages betrunken von der Arbeit nach Hause kommt und Moira beim Bettenmachen vorfindet, beginnt er sie zu betatschen. Moira, die zuvor schon einmal mit ihm geschlafen hatte, weigert sich nun, erneut mit ihm ins Bett zu gehen, zumal sie schon das erste Mal als Fehler betrachtete. Hugo hört aber nicht auf, sie zu bedrängen, woraufhin Moria ihn verzweifelt anfleht, sie in Ruhe zu lassen, weil sie ihren Job dringend benötige. Ungerührt davon, schmeißt Hugo sie daraufhin aufs Bett und versucht sie zu vergewaltigen.

Genau in diesem Moment betritt aber Constance den Raum und glaubt die beiden beim einvernehmlichen Liebesspiel erwischt zu haben. Von blinder Wut getrieben, schießt Constance sofort auf Moira, ohne dass diese die Chance hatte, aufzuklären, was wirklich passiert ist. Hugo versucht zwar noch beschwichtigend auf seine Frau einzureden, doch diese tötet ihn schließlich, indem sie drei Schüsse auf seine Brust abfeuert. Hasserfüllt zerstückelt sie daraufhin seine Leiche und verfüttert die Überreste an ihre Hunde.