Fandom

American Horror Story Wiki

Ich bin Anne Frank, Teil 1

Weitergeleitet von Ich bin Anne Frank (1)

253Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Ich bin Anne Frank (1) ist die vierte Folge der zweiten Staffel von American Horror Story. Die US-amerikanische Premiere dieser Episode fand am 07. November 2012 statt.

InhaltBearbeiten

Eine Frau wird nach Briarcliff gebracht, die behauptet, Anne Frank zu sein und schwere Vorwürfe gegen Dr. Arden erhebt. Derweil erhält Lana Hilfe von Dr. Thredson und Kit erfährt die Wahrheit über Grace, während er selbst zunehmend an seinem Verstand zweifelt.

Handlung Bearbeiten

Schwester Jude heißt eine neue Bewohnerin in der Anstalt willkommen, die sich partout dagegen wehrt zu sagen, wer sie ist. Sie wurde in einer Bar durch eine antisemitische Äußerung sehr wütend und schlug um sich. Indessen experimentiert Dr. Arden weiter an Shelley herum. Er injiziert ihr offenbar etwas, das ihr Leben nach seiner Aussage unendlich verlängern soll. Shelley möchte nur noch sterben.

Am nächsten Morgen sind Kit und Grace in der Bäckerei und Kit erzählt ihr von seiner letzten Begegnung mit Dr. Arden und dessen Suche nach weiteren Mikrochips. Dieses Mal hat er sogar Röntgenstrahlungen eingesetzt. Daraufhin erzählt Grace ihre Geschichte, wie sie in die Anstalt kam. Grace erwachte mitten in der Nacht zuhause durch Geräusche, die ein Eindringling machte. Sie schlich sich durch das Haus und beobachtete den Freund ihrer Schwester, wie dieser ihrem Vater ein Beil in den Rücken schlug. Grace lief davon und versteckte sich im Wandschrank des Flures. Dort fand sie die zerstückelte Leiche ihrer Stiefmutter. Egal wie oft Grace die Geschichte wiederholte, niemand glaubte ihr. Jeder schenkte nur ihrer Stiefschwester Gehör, die behauptete, Grace sei die Täterin. Schlussendlich landete Grace in der Anstalt.

Lana wird von Dr. Thredson befragt, wo sie denn während der Filmnacht gewesen sei. Er macht deutlich, dass er weiß, dass sie mit Grace und Kit versucht habe zu fliehen. Lana erinnert sich an Kits Rat, nichts von den Monstern zu sagen, und schweigt. Thredson versucht einen anderen Ansatz und sagt Lana, dass er nicht glaube, dass sie in die Psychiatrie gehöre. Er würde ihre Krankheit, die Homosexualität, gerne behandeln, wenn sie ihn lässt. Lana besteht jedoch darauf, dass sie schon immer homosexuell war und es dafür keine Heilung gäbe.

Im Aufenthaltsraum sitzt die neue Bewohnerin und schreibt nieder, wie ihre neue Lebenssituation der aus dem Krieg gleicht. Lana rät ihr, ihren Stift zu verstecken, um nicht bestraft zu werden. Als Dr. Arden in den Raum kommt, erkennt die Neue ihn wieder. Er sei Arzt in Auschwitz gewesen. Sie versucht Arden anzugreifen und fragt ihn, ob er sie nicht wiedererkenne. Sie sei Anne Frank.

Schwester Jude befragt Anne über ihre Identität und glaubt ihr zunächst nicht. Anne erzählt, dass sie von einem amerikanischen Soldaten im Lager gerettet worden sei, den sie später heiratete. Als sie gefunden wurde, sei sie zu schwach gewesen, jemandem zu erzählen, wer sie ist. Später wurde dann ihr Tagebuch und ihre Lebensgeschichte veröffentlicht. Anne beschloss daraufhin, eine Märtyrerin zu bleiben, um die Geschichte der Juden zu erzählen. Sie kontaktierte ihren Vater nicht, da er ja eine neue Familie gegründet hat. Anne verlor später ihren Mann im Koreakrieg und lebt seitdem als Witwe in Amerika.

Derweilen hat Kit wieder eine Sitzung mit Thredson. Der sagt ihm, dass er nicht glaubt, dass Kit böse oder verrückt ist. Der Arzt ist bereit, für Kit zu lügen, um diesen vor dem elektrischen Stuhl zu bewahren. Dazu müsse Kit nur endlich einsehen, dass er die Aliengeschichte nur erfunden hat, um sich selbst vor dem zu schützen, was er den Frauen angetan hat. Kit beginnt anscheinend an sich selbst zu zweifeln.

Anne erzählt Schwester Jude, dass Arden eigentlich Hand Grüper heißt und in Auschwitz Kinder und junge Frauen mit Freundlichkeit und Süßigkeiten lockte. Später seien diese Kinder und junge Frauen vollkommen apathisch, wenn überhaupt, zurück ins Lager gebracht worden.

Lana steht in der Schlange für die Medikamentenausgabe und erträumt sich eine Preisverleihung, bei der sie dafür geehrt wird, die Klinik überlebt und über die Zustände berichtet zu haben. Dnach beschließt sie alles zu tun, um aus der Anstalt heraus zu kommen. Das schließt auch die von Thredson vorgeschlagene Umpolungstherapie ein.

In einer Sonderschicht in der Bäckerei reden Kit und Grace wieder miteinander. Er erzählt ihr, dass er sich seine Geschichte vielleicht doch nur ausgedacht hat, denn dann sei alles schlüssiger und logischer. Grace aber versucht ihn zu überzeugen, dass er nicht verrückt ist und alles genau so passiert sei, wie er es immer beschrieb. Falls er doch ein Mörder ist, kümmet es sie nicht. Sie beginnen sich zu küssen und haben Sex auf dem Küchentresen. Plötzlich kommt ein Wärter hinein und erwischt die beiden. Sie werden in das Büro von Schwester Jude gebracht, wo Schwester Eunice eine Gerte aus dem Schrank auswählt, noch bevor Schwester Jude im Zimmer ist. Schwester Jude bedankt sich bei ihr und lobt ihre Entwicklung in der letzten Zeit. Doch Jude will die beiden nicht schlagen, sondern sterilisieren lassen. Kit und Grace reagieren darauf mit Wut, doch Schwester Jude lässt die beiden wegbringen. Während Grace fortgebracht wird, gibt Schwester Eunice Kit die Akte von Grace zu lesen.

Schwester Jude platzt in Dr. Ardens Büro, als dieser gerade von zwei Polizisten verhört wird. Die Ermittler gehen den Anschuldigungen einer jungen Prostituierten nach. Arden leugnet alle Vorwürfe, vor allem den, dass er Nazisouvenirs besitzt, und stürmt aus dem Zimmer. Die Beamten fragen Schwester Jude nach Kit und ob sie sich überhaupt vorstellen könne, dass dieser Frauen häutet und ihre Köpfe abtrennt.

Lana hat derweilen ihre erste Aversionstherapiesitzung mit Thredson. Er verabreicht ihr ein Mittel, das sie erbrechen lässt, immer dann, wenn sie nackte Frauen sieht. Er zwingt sie auch, einen Mitpatienten anzusehen und anzufassen, während sie sich selbst befriedigt. Sie muss davon abermals erbrechen und Thredson bricht die Therapie ab, erkennt er doch, dass diese Methode nicht funktionieren wird.

Nachdem Schwester Jude von den Nazisouvenirs erfahren und Annes Geschichte noch einmal überdacht hat, geht sie zu Monsignor Howard. Dieser ist sichtlich erbost über ihre Anschuldigungen und schickt sie fort beten, er wisse nämlich von ihrem Alkoholkonsum. Dann ruft er selbst Arden an und teilt ihm mit, dass man ihm auf den Fersen sei und er besser seine Angelegenheiten in Ordnung bringt.

Schwester Jude sucht ihre Mutter Oberin auf und erzählt ihr, dass sie getrunken hat. Sie sagt ihr auch, dass sie noch immer glaube, Arden sei ein Kriegsverbrecher. Die Mutter Oberin gibt ihr einen Rat und Schwester Jude erklärt, dass sie nicht alles verlieren will, was sie sich aufgebaut hat.

Kit wird nach der Lektüre von Graces Akte in eine Einzelzelle neben der von Grace gesperrt. Er bestätigt ihr, dass sie ihn noch nicht sterilisiert hätten, konfrontiert sie aber mit dem, was er in ihrer Akte las. Es war nicht der Freund ihrer Schwester, der ihre Eltern tötete, sondern sie selbst. Grace erzählt von dem Missbrauch in ihrer Kindheit durch ihren Vater und dass ihre Stiefmutter dagegen nichts unternahm, aber mit kleinen Geschenken versuchte, Grace ruhig zu stimmen. Dafür habe sie beide umgebracht. Kit versichert ihr, dass er sie nicht hasst.

Lana sitzt im Aufenthaltsraum als Thredson zu ihr kommt und ihr sagt, dass er sie am Ende der Woche mit sich nehmen will. Es tut ihm leid, dass er versucht hat, sie umzupolen, und er weiß, dass sie nicht in die Anstalt gehört. Er weiß noch nicht wie, aber er wird sie auf jeden Fall mitnehmen. Er gibt ihr ein Bild ihrer Freundin Wendy.

Kit lässt sich zu Schwester Jude bringen, um zu beichten. Er fragt sie, ob es wahr sei, dass Gott alles sehe. Schwester Jude bestätigt dies. Kit sagt, er wisse nicht, ob er die Frauen getötet habe. Doch falls er es war, muss er gestehen, damit Gott ihm verzeihen kann.

Anne wird in Ardens Keller gebracht, wo er sie bedroht. Plötzlich zieht sie eine Waffe und schießt auf den Doktor, damit er endlich gesteht, wer er wirklich ist. Plötzlich hört Anne ein Geräusch hinter einer der Türen und verlangt von Arden die Schlüssel zu dem Raum. Sie öffnet die Tür und Shelley liegt völlig verstümmelt am Boden und fleht Anne an sie, zu töten.

Besetzung Bearbeiten

Soundtrack Bearbeiten

Galerie Bearbeiten

Asylum (Staffel 2) Asylum (Staffel 2)
Willkommen in Briarcliff ♦ Süßes und Saures ♦ Der Sturm ♦ Ich bin Anne Frank (1) ♦ Ich bin Anne Frank (2)  ♦ Die Ursprünge des Bösen ♦ Engel des Todes ♦ Unheilige Nacht ♦ Der Kleiderbügel
Das Blatt wendet sich ♦ Muttermilch ♦ Kontinuum  ♦ Der Wahnsinn hat ein Ende

Quelle Bearbeiten

myFanbase

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki