FANDOM


S3b Neben Approved1 Cross Antagonist Psychopath



Joan Ramsey ist eine stark religiöse Nachbarin und der Akademie gegenüber verfeindet. Sie ist eine Charakterin der dritten Staffel Coven und wird von Patti LuPone verkörpert.

Hintergrund Bearbeiten

Joan ist eine fundamentalistische, christliche Frau, welche mit ihrem Sohn, Luke, in ein Haus neben der Akademie einzog. Sie bestrebt das Ziel, ihre Familie vor allem was dunkel und gottlos ist, fernzuhalten. Dennoch brachte sie ihren Ehemann um, nachdem er sie betrogen hat.

Personalität und Aussehen Bearbeiten

Joan ist eine strenge, beleidigende und eine dominierende Frau des Glaubens. Seit sie Nan getroffen hat, bestraft sie schnell Luke dafür, dass er Nan verteidigt hat, den sie für ihren Glauben negativ beeinflusst. Sie basiert auf Margaret White von Carrie aus dem Jahr 1974 von Stephen King, die auch eine Fundamentalistin für ihren Glauben war und ihr Kind missbrauchte, da sie geglaubt hatte, sie sei mit dem Teufel verwandt.

Geschichte Bearbeiten

Joan und ihr Sohn Luke ziehen in das benachbarte Haus zur Akademie, in dem ein nackter, hemdloser Luke von Madison, Nan und Queenie bespitzelt wird. Joan kommt bald herüber und entdeckt die Mädchen, überzeugt Luke, hineinzugehen und ein neues Hemd anzuziehen.

Später kommen Nan und Madison zum Haus und konkurrieren um Lukes Aufmerksamkeit. Während Nans Geschenk eines Butterkuchens ziemlich warm akzeptiert wird, findet Joan Madisons Wahl der Kleidung skandalös und korrumpierend, und als sie versucht, sie aus dem Haus zu scheuchen, zeigt Madison unabsichtlich ihre Fähigkeiten von Telekinese und neu gefundener Pyrokinese, indem sie ihre Vorhänge in Flammen setzt.

Joan besucht die Academie, um ihren Glauben zu bestätigen und die Mädchen zu warnen, ihre Familie in Ruhe zu lassen, und begegnet Fiona, die religiöse Menschen voreilig kritisiert, heuchlerisch zu sein. Madison spaziert herein und verhöhnt Joans Erziehung ihres Sohnes und ihres religiösen Glaubens.

Überzeugt davon, dass die Hexen die Macht des Teufels in sich haben, weigert sich Joan, Luke nach seiner Verletzung aus dem Haus zu lassen. Als er seinen Wunsch äußert, Nan wiederzusehen, zwingt sie ihn, einen Bleichklistier zu machen, dann schließt sie ihn in einen Schrank ein, wo Nan ihn findet. Er hat die Nase voll von ihren dominierenden Wegen und versucht mit Nan zu gehen, aber Joan beginnt eine Konfrontation und ruft die Polizei auf Nan. An diesem Punkt inszeniert Hank Foxx sein Attentat auf Nan, tötet aber nur Joan und verletzt Luke.

Fiona und Misty kommen aus dem Coven-Haus und als Test der Macht, bekommt Fiona Misty dazu, Joan wiederzubeleben.

Im Krankenhaus erzählt Nan Zoe und Madison, dass Joan sich weigere, sie Luke sehen zu lassen. Nachdem sie den Raum betreten hat, schafft der komatöse Luke es, mit Nan zu sprechen, und sie kann Joan bestätigen, dass sie Lukes Gedanken lesen kann. Die Dinge nehmen jedoch eine dunkle Wendung, als Luke anfängt, sein Wissen darüber zu verbreiten, dass Joan seinen wohlhabenden Anwaltsvater ermordete, indem er Bienen in sein Auto setzte und eine fatale allergische Reaktion auslöste, nachdem er von einer Geliebten Fellatio bekommen hat. Joan schreit, dass Nan gehen soll. Luke erwacht bald aus seinem Koma und konfrontiert seine Mutter, die ihn mit einem Kissen zu Tode erdrückt.

Nan und Zoe erfahren im Krankenhaus, dass Luke getötet wurde. Nan geht zu Joans Haus, wo sie Joan wegen ihres Hellsehens wegen Mordes an ihrem Sohn konfrontiert. Als Joan verrät, dass sie Luke eingeäschert hat, wird Nan wütend und benutzt ihre Gedankenkontrolle, um Joan zu zwingen, eine Flasche Bleichmittel aus dem Schrank zu ziehen. Zoe wird zurückgestoßen, als sie versucht einzugreifen. Nan zwingt Joan, das Bleichmittel zu trinken, tötet sie und benutzt effektiv ihre Methode der "Reinigung" gegen sie.

Anmerkungen Bearbeiten

  • Joan Ramsey ist der erste Charakter, der von Patti LuPone verkörpert wird in American Horror Story.

Zitate Bearbeiten

  • zu Luke Ramsey: "Oh, sind sie das Begrüßungskomitee? Und sie haben Kuchen mitgebracht, die sind ja süß. Nett von ihnen, aber wir kommen zu spät zur Kirche. Wir packen ihn ein und teilen ihn."
  • zu Madison Montgomery: "So halten wir unsere Beziehung zu unserem Herrn Jesus Christus aufrecht."

Galerie Bearbeiten