FANDOM


Approved1Lgbt

Lana Winters ist eine junge Jounalistin welche nach Briarcliff unter falschen Tatsachen eingewiesen wurde. Sie ist ein Charakter der zweiten Staffel Asylum und kehrte in der sechsten Staffel Roanoke zurück. Sie wird von Sarah Paulson verkörpert.

Hintergrund Bearbeiten

Lana Winters ist lesbisch und in einer Beziehung mit einer Lehrerin, Wendy Peyser. Wie Kit und Alma Walker, müssen sie ihre Liebe geheim halten, um soziale Auswirkungen zu vermeiden. Sie ist Journalistin für eine kleine Zeitung, in der es um Kleinigkeiten geht. Sie sucht nach der Story, die sie auf das nächste Level bringt.

Personalität und Aussehen Bearbeiten

Sie ist ehrgeizig, aber ein bisschen nachlässig. Sie erkennt, dass es hinter den Mauern von Briarcliff eine Dunkelheit gibt, aber ihre Macht unterschätzt. In einem von Männern dominierten Feld macht sie immer noch einen Versuch, konventionell attraktiv zu erscheinen.

Sie hat braune Augen und mittellange dunkelbraune Haare, die gewöhnlich gestylt und ordentlich zur Seite gekippt sind. Sie trägt oft minimalistisches Make-up und Perlen-Ohrringe für einen professionellen Look. Sie hat hervorrstehnde Wangenknochen und große, volle Lippen.

Sie ist geistig und emotional stark in sehr stressigen Situationen ist, wie als sie in Thredsons Keller gefangen sind. Obwohl sie all diese Ereignisse überlebt hat, wurde sie kaltherzig und glaubte, dass sie für jede Folter in Briarcliff verantwortlich war. Sie tötete auch ihren Sohn kaltblütig, obwohl er seinen Traum aufgab, wie sein Vater zu werden.

Geschichte Bearbeiten

1964 Bearbeiten

Die wortgewandte Lana stattet eines Tages einer der berühmtesten Nervenheilanstalten Amerikas, Briarcliff, einen Besuch ab, um sich dort mit der Leiterin Schwester Jude zu treffen. Lana gibt vor, einen Artikel über die dortige Bäckerei schreiben zu wollen, doch in Wirklichkeit möchte sie einen Artikel über den berühmtberüchtigten Mörder „Bloody Face“ verfassen, der in der Psychiatrie festsitzen soll. Sie bittet Schwester Jude, die Lanas wahre Intentionen schnell durchschaut, um ein Interview mit dem Mörder, was Schwester Jude ihr nicht gestattet.

Nach ihrem Gespräch mit Schwester Jude und all dem, was sie in Briarcliff gesehen hat, ist ihr klar, dass dort irgendetwas faul zu sein scheint und sie möchte dem Geheimnis der Anstalt auf den Grund gehen. Nachts dringt sie deshalb mithilfe von Schwester Eunice in die Anstalt in, da sie heimlich Bloody Face auffinden möchte. Auf ihrer Suche nach dem Mörder wird sie jedoch plötzlich bewusstlos geschlagen. Als sie wieder aufwacht, findet sie sich an ein Bett gefesselt in einer Zelle in Briarcliff liegend vor. Entsetzt muss sie erfahren, dass Schwester Jude Wendy erpresst hat, Einweisungspapiere zu unterschreiben, sodass Lana nun selbst Patientin in der Anstalt und Schwester Judes grausamen Methoden ausgeliefert ist.

Sie fängt an, eine Liste der Missetaten des Asyls für die zukünftige Exposition zu führen, aber die Liste wird während eines Zimmerchecks beschlagnahmt. Lana ruft Schwester Jude dazu auf, dass sie die Liste nicht braucht, weil sie "eine ausgezeichnete Erinnerung" hat. Zur Strafe unterwirft Sr. Jude Lana einer unnötigen Elektroschocktherapie. Dies schwächt Lanas kognitive Funktion und sie findet bald heraus, dass ihr Gedächtnis nicht mehr so ​​gut ist wie es einmal war. Im Gemeinschaftsraum hört Lana, wie Kit und Grace Fluchtpläne besprechen. Sie nähert sich Grace mit ihrem eigenen Fluchtplan ohne Kit, da sie davon überzeugt ist, dass Kit Bloody Face ist und nicht möchte, dass er mit ihnen aus der Anstalt flüchtet. Während ihrer Flucht besteht Grace immer noch darauf, Kit mit zu bringen, aber Lana protestiert und alarmiert die Schwesterm. Schwester Jude "belohnt" sie dafür, indem sie ihr die Teilnahme an ihrer Bestrafung erlaubt.

Lana bittet Dr. Oliver Thredson darum, eine Nachricht an ihre Freundin Wendy zu schicken. Während der Filmnacht erzählt der Psychiater ihr von seinem Verdacht, dass Wendy Bloody Face zum Opfer gefallen ist. Lana versucht, Grace und Kit zu folgen, die mit Shelley eine Pause machen. Als sie merken, dass eine Wache vor ihnen steht, opfert sich Shelley als Ablenkung. Lana, Grace und Kit schaffen es aus dem Gebäude und in den Wald, wo sie auf die Krächzer treffen. Ihre Flucht scheitert erneut, als die drei zur Sicherheit in die Irrenanstalt zurücksprinten und in den Gemeinschaftsraum zurückkehren.

Dr. Thredson trifft sich mit Lana und bietet ihr an, sie aus der Anstalt zu holen, wenn sie zustimmt, wegen ihrer homosexuellen Neigungen behandelt zu werden. Sie lehnt ab und sagt, dass es keine Behandlung gibt. Während sie auf die Medizin wartet, phantasiert sie darüber, einen Preis dafür zu erhalten, dass sie die Gerichtsverfahren aushält und die Gräueltaten des Asyls entlarvt. Zur Inspiration schreibt sie ihren Mithäftlingen wie Headbanger Martha und dem chronischen Masturbator Rudy während dieser Fantasiezeit. Danach akzeptiert Lana Thredsons Angebot einer Aversions- / Konversionstherapie in der Hoffnung, dass ihre Kooperation zu einer vorzeitigen Entlassung führen könnte.

Bei der Therapie verabreicht Thredson Apomorphin als Brechmittel, um Übelkeit bei Bildern von nackten Frauen zu assoziieren, darunter eins ihrer Freundin Wendy, die bei Thredsons Besuch aus ihrem Haus geholt wurde. Die zweite Hälfte der Behandlung besteht darin, Lana dazu zu ermutigen, zu masturbieren, während sie seinen Mitgefangenen-Freiwilligen Daniel liebkost, um Freude mit Männern zu verbinden. Lana erbricht sich jedoch erneut und Thredson bricht die Therapie ab. Er besucht sie am nächsten Tag und gibt ihr das Bild von Wendy von der Slideshow und verspricht Lana mitzunehmen, als er am Ende der Woche die Anstalt verlässt.

Mit Dr. Thredsons Hilfe konnte Lana durch die Vordertür aus der Anstalt entkommen und wurde dann in sein Haus gebracht. Thredson sagt ihr, sie solle sich keine Sorgen machen, da sie am Morgen zur Polizei gehen und er bietet ihr etwas Wein an. Lana akzeptiert und versucht einen Freund anzurufen, wird aber von Thredson überrascht. Er sagt ihr, sie solle niemanden anrufen, sonst riskiere sie beide ihre Sicherheit. Lana trinkt etwas Wein und bemerkt, dass Thredsons Lampenschirm so aussieht, als sei dieser aus Haut gemacht. Sie sieht auf den Couchtisch und bemerkt, dass Thredsons Aschenbecher einem menschlichen Schädel ähnelt. Lana beginnt zu vermuten, dass sie in Gefahr ist und bittet um Entschuldigung. Sie versucht auf die Toilette zu gehen, nur um Dr. Thredsons Zimmer voller chirurgischer Ausrüstung und menschlicher Körperteile zu finden. Sie findet heraus, dass Thredson Bloody Face ist und dass der Lampenschirm tatsächlich aus menschlicher Haut besteht. Thredson drückt dann einen Knopf und aktiviert eine Falltür, die Lana in ein Zimmer darunter fallen lässt.

Sie wacht angekettet auf und findet Wendy tot in der Mitte des Raumes. Thredson erscheint und verspottet Lana, Wendy als "Therapie" zu küssen und sagt, sie würde nicht beißen. Lana schreit entsetzt, als Thredson erklärt, dass er ihre Zähne herausgenommen und zu seiner Bloody Face Maske hinzugefügt hat.

Lana wird von Thredson vergewaltigt, während Shachath zusieht. Als Thredson den Raum verlässt, erscheint Shachath wieder und bietet an, Lanas Leiden zu beenden. Sie gibt fast dem Todeskuss nach, ändert aber in letzter Sekunde ihre Meinung. Thredson kommt zurück und bietet an, Lana entweder durch Strangulation oder durch durchschneiden der Kehle zu töten. Er entscheidet sich, sie tödlich mit einer Betäubung zu injizieren. Lana bittet hilflos um ihr Leben, dann realisiert sie, dass sie zurückschlagen muss. Lana schlägt Thredson am Kopf mit einem Bild von Wendy am Bett, erwürgt ihn mit der Kette und sticht ihn mit der Spritze ins Bein und schlägt ihn kurzzeitig um. Er jagt sie die Treppe hoch und versucht sie zu packen, aber sie tritt ihn auf einen Tisch und bringt sie zur Flucht. Lana flüchtet in das Auto eines vorbeifahrenden Mannes. Der Mann bevorzugt keine Frauen und wirft Lana vor, unfair gegenüber ihrem Freund, wie alle anderen Frauen zu sein, bevor er eine Waffe zieht und sich in den Kopf schießt. Lana versucht, ans Steuer zu kommen, aber das Auto kommt von der Straße ab. Sie erwacht in Briarcliff, wo Schwester Mary Eunice mit ihr redet. Lana erzählt Schwester Mary Eunice, dass Thredson sie angegriffen hat und dass er Bloody Face ist. Während Schwester Mary Eunice anfangs glaubt, dass sie wahnhaft ist, glaubt sie bald an Lanas Vorwürfe, als sie sich an den besessenen Jed Potter erinnert, der Thredson in der Nacht des Exorzismus sagte: "Ich liebe deine Arbeit, Bloody Face".

Lana wacht auf, immer noch ein Patient in Briarcliff. Sie findet Kit, der zur Beruhigung in einem nahe gelegenen Bett in der Krankenstation schwach ist und sie sagt ihm, dass Thredson in der Tat "Bloody Face" war und dass er Kit manipulierte, um die Morde, die er begangen hatte, zu vertuschen. Als sie versucht, die Polizei zu rufen, kommt Thredson in den Raum hinter ihr. Thredson konnte sie aufspüren, weil die Geschichte ihres Autounfalls in der Zeitung stand. Er macht sie dafür verantwortlich, dass er seine Geschichte mit ihr geteilt hat. Er versucht sie mit dem Telefonkabel zu erwürgen. Sie kämpft und wehrt sich. Er hebt sie hoch und sagt ihr, dass ihre Haut der Beginn eines ganz neuen Bloody Face sein wird. Kit schlägt Thredson bewusstlos und sie bringen seinen Körper in einen verlassenen Lagerraum zur sicheren Aufbewahrung. Lana droht ihn eines Tages zu begraben.

Lana erfährt von Schwester Mary Eunice, dass die Testergebnisse bestätigen, dass sie schwanger ist, obwohl nur sie selbst weiß, dass Thredson der Vater ist. Lana besucht Kit und sagt ihm, dass sie Thredson töten müssen, aber Kit redet sie davon aus und die beiden planen einen Plan, Thredson dazu zu bringen, die Morde zu gestehen, indem sie ihr ungeborenes Kind als Hebel benutzen. Thredson fleht Lana an, dass er sich um des Babys Willen ändern wird, und Lana überzeugt ihn, zuzugeben, dass sie Donna Burton und Allison Reidel für ihre Haut ermordet haben. Als Lana nach Wendy fragt, antwortet er, dass sie Lana nie geliebt hat, weil sie der einzige Grund war, warum Lana überhaupt eingewiesen wurde. Lana sagt ihm, dass sie das Baby getötet hat, und Thredson sagt, dass sie kränker ist als er, weil er niemals ein unschuldiges Kind töten würde. Sie gibt ihm den Knebel zurück und sagt, dass sie ihm während der Bäckerei die Kehle mit einem Messer durchschneiden wird. Ein Pfleger stoppt Lana und nimmt das Messer zurück. Lana schleicht sich stattdessen mit dem Drahtbügel in die Nacht, findet jedoch, dass Thredson fehlt, als sie in den Lagerraum zurückkehrt. Schwester Mary Eunice erscheint und erzählt Lana, dass ihr Abtreibungsversuch erfolglos war und dass das Baby ein Junge sein wird. Schwester Jude entschuldigt sich bei Lana im Gemeinschaftsraum und verspricht ihr, es wieder gut zu machen, indem sie sie aus Briarcliff herausholt. Lana vertraut dem Versprechen nach ihrer Begegnung mit Thredson nicht. Schwester Jude schwört, ihr Vertrauen zu verdienen, und bricht die "Dominique" Platte, während Lana einfach antwortet: "Nun, verdammt".

Sehr zu Lanas und Kits Entsetzen besucht Thredson sie im Gemeinschaftsraum. Thredson sagt ihnen, dass er eine feste Anstellung in Briarcliff hat und wird seine Bewertung von Kit fortsetzen. Thredson informiert Kit über Lanas Schwangerschaft und ihren fehlgeschlagenen Abtreibungsversuch. Lana sieht bald eine mit Elektroschock behandelten Jude, die zur Jukebox geht und sie fragt, ob sie sich an ihren Namen erinnern kann. In Judes Vorstellung jedoch sieht sie sich selbst vor, "The Name Game" zu singen, während Briarcliff-Patienten mit ihr tanzen. Lana besucht Thredson, als er im Badezimmer unter einer Wanne ein Kinderbuch findet, aber das Band fehlt. Lana sagt Thredson, dass er, wenn er sie tötet, nie herausfinden wird, wo sich das Band befindet. Thredson geht zurück.

Mutter Claudia zieht Lana in der Bäckerei zur Seite, gibt ihr die Akte und sagt, dass sie freigelassen wird. Mutter Claudia möchte, dass Lana ihr Expose schreibt, und Mutter Claudia hat auch ein Interesse daran zu sehen, dass Briarcliff geschlossen ist. Auf dem Weg nach draußen ist sie angewidert und sieht Thredson und Kit an der Treppenwand sprechen. Kit lenkt Thredson lange genug ab, so dass Lana unbemerkt die Treppen hinuntergehen kann, aber der verdächtige Thredson verlässt Briarcliff, nachdem Kit gegangen ist. Lana zeigt ihm den Mittelfinger und hält sogar die Beweise ans Fenster.

Lana wartet in Thredsons Haus mit einer Pistole und sagt ihm, dass die Polizei unterwegs ist und er bittet um einen letzten Drink bevor er verhaftet wird. Lana fragt, was er mit Wendys Körper gemacht hat und er sagt das er den Körper entsorgen wollte, ihn aber für die Praxis behalten hatte. Er hatte Sex mit der Leiche auf verschiedene Arten, bis er schließlich seinen Höhepunkt erreichen konnte. Er entsorgte den zerstückelten Körper, nachdem Lana entkommen war. Thredson will sein Getränk auffüllen, die Polizeisirenen heulen in der Ferne. Lana spricht von der süßen Gerechtigkeit, die der elektrische Stuhl ihm geben wird. Er besteht darauf, dass er, weil er verrückt ist, institutionalisiert wird und nicht ins Gefängnis kommt. Er sieht heimlich eine Waffe in einer Schublade seines Barschranks. Als er anfängt zu sagen, dass sie genauso gut sein letztes Opfer sein könnte, schießt Lana ihm in den Kopf.

In einem Mausoleum trauert sie um den Verlust von Wendy mit zwei ihrer Freunde, von denen einer sie für einen Abtreibungsarzt empfohlen hat. Als Reporter auftauchen, bringt Lana ihre Freunde dazu, zu gehen, damit sie nicht selbst als Lesben geoutet werden. Beim Abtreibungsarzt hat Lana Rückblenden und Panik, stoppt den Arzt und geht. Lana spricht mit zwei Polizisten, die solide Beweise für Lanas Geschichte sehen wollen. Die beiden Beamten und Lana, die einen Gerichtsbeschluss erwirken, sprechen mit dem Monsignore und bitten darum, mit Jude zu sprechen. Timothy informiert sie darüber, dass Jude in der Nacht zuvor Selbstmord begangen hat, und zeigt ihnen sogar, was ein gültiger Totenschein zu sein scheint. Ohne es zu wissen, lebte Jude tatsächlich und wurde in eine Einzelzelle gesteckt. Timothy fälschte die Sterbeurkunde, um Briarcliff zu retten.

Als die Zeit springt, ist Lana mit ihrem weinenden Baby im Krankenhaus. Lana stillt es widerwillig, während sie zu einem Kruzifix über ihrem Bett hochstarrt.

1968 Bearbeiten

1968 veröffentlicht Lana ihr Buch Maniac, das auf der Bestsellerliste der New York Times steht. Sie liest einem begeisterten Publikum einen Auszug in einer Buchhandlung vor. Eine Vision von Thredson konfrontiert sie mit salzig machenden Hinzufügungen, während eine Vision von Wendy über ihrer Beziehung wütend ist. Lana erwacht zu einer anbetenden Menge und denkt, dass sie von Nostalgie überwältigt ist. Während der Unterzeichnung trifft eine ruhmhungrige Lana auf Kit. Sie haben sich nicht gesehen, seit ihrem Entlass. Sie beschönigt Kit's Verlust von Alma. Beim Kaffee sagt sie, dass ihr nächstes Buch über Leigh Emerson sein wird. Kit erinnert sie daran, dass sie Briarcliff schließen Wollte. Ihr Ego hat sie an die Situation dort geblendet. Er beschreibt einen Besuch bei Alma inmitten überfüllten Chaos im Aufenthaltsraum, bevor sie von einem tödlichen Herzinfarkt getroffen wird. Lana wusste nichts von Almas Tod und überlegte, dass sie die letzten Überlebenden waren. Kit korrigiert sie, dass die Dokumentation von Judes Tod übertrieben ist und dass er sie im Aufenthaltsraum gesehen hat.

1971 Bearbeiten

Lana und ihre Filmcrew schleichen sich durch den Tunnel nach Briarcliff, um Briarcliff Exposed zu filmen, ein Dokumentarfilm, der die Misshandlung der Patienten im Voraus zeigt und unerlässlich ist, um Briarcliff für immer zu schließen. Während dieser Dreharbeiten stellt sie sich vor, Jude zu finden und sie zu retten, aber in Wirklichkeit war Jude während der Dreharbeiten nie da. Lana durchsucht die Akten auf dem Boden und erfährt, dass "Betty Drake" (alias Jude) in die Obhut von Kit entlassen wurde. Sie geht zu Kit, aber Kit weigert sich, mit ihr vor laufender Kamera über Jude zu sprechen. Währenddessen erzählt Kit ihr die Geschichte von Jude.

2013 Bearbeiten

Lana ist jetzt zweiundachtzig Jahre alt und wird von einer Frau namens April interviewt. April möchte zunächst über Thredson diskutieren, aber Lana lehnt ab und erzählt stattdessen von Lanas Karrierewechsel von Print zu TV und ihrer Entlarvung von Briarcliffs Schrecken. Lana stoppt kurz das Interview, um nach Sprudelwasser zu fragen, das ihr von Johny, ihrem Sohn, der sich als jemand in ihrer Crew ausgibt, gegeben wird.

Das Interview geht weiter mit Lana, die Kardinal Howard und Arthur Arden über Howards Bewusstsein, dass Arden Menschenexperimente durchgeführt hat, entlarvt. Howard bestreitet die Vorwürfe vor der Kamera, begeht aber später Selbstmord, indem er sich die Handgelenke aufschneidet. Lana erwähnt, dass Kit schließlich eine Frau namens Allison heiratete und dass Lana eine Patin für seine Kinder wurde. Julia und Thomas haben eine erfolgreiche Karriere gemacht. Lana enthüllt, dass Kit mit 40 Jahren Bauchspeicheldrüsenkrebs diagnostiziert wurde und eines Tages verschwand. Lana sagt, dass das Baby niemals starb, wie sie es früher behauptet hat. Sie besuchte ihn damals in seiner Schule und stoppte einen Tyrann, der ihn belästigte. Lana berührte Johnnys Gesicht und versuchte sich emotional mit ihm zu verbinden, und er rannte verlegen davon.

Nachdem das Interview beendet ist, sagt sie Johnny, dass er rauskommen und es hinter sich bringen soll. Was Johnny nicht wusste, wusste Lana genau, wem er Fotos von polizeilichen Ermittlungen zu verdanken hatte. Er sagt, dass er sie auf dem Spielplatz erkannt hat, und dass er das Konfessionsband bei eBay gefunden hat. Sie gibt zu, dass keiner seiner Eltern ihn liebte, trotz seiner Behauptung, dass Thredson es tat. Sie konfrontiert ihn damit, was er will, und er hält eine Pistole an ihren Kopf. Sie beschreibt die Ironie, dass Thredson Waffen hasste. Johnny wollte nur, dass Thredson stolz auf ihn war. Sie sagt, dass Johnny niemals ein Monster wie sein Vater sein könnte. Sie wiegt sein Gesicht und bringt ihn dazu, die Waffe niederzulegen. Er fängt an zu weinen, fühlt die Schuld seiner Verbrechen. "Es ist nicht deine Schuld, Baby", behauptet sie. Sie hebt die Waffe an seine Stirn und fügt hinzu "Es gehört mir" und feuert ab.

2017 Bearbeiten

Lana, jetzt sechsundachtzig Jahre alt, hat sich entschieden, für ein letztes Interview mit dem Überlebenden des Return to Roanoke Massakers, Lee Harris, aus dem Ruhestand zu kommen. Lee fühlt sich zutiefst mit Lana identifiziert, da beide Überlebende schrecklicher Ereignisse sind. In der Mitte des Interviews platzt Lot Polk durch die Türen des Raumes und löst Kugeln auf mehreren Mitarbeitern aus. Lana versucht ihn zu beruhigen und sagt ihm, dass er im Fernsehen ist und dass alles, was er tut, große Konsequenzen haben wird. Als Reaktion schlägt er ihr mit der Pistole in den Kopf, bevor sie von der Polizei abgeschossen wird. Später spricht Lana über das Interview nach einem Krankenhausaufenthalt.

Irgendwann wird Lana auf Ally Mayfair-Richards aufmerksam, eine Frau aus Michigan mit Details darüber, wie sie einem sadistischen Clown-Kult entkommen konnte, der von Kai Anderson, einem Gemeinderat, geleitet wurde. Sie bittet um ein Interview mit Ally, ihr wird aber die Gelegenheit verweigert.

Zitate Bearbeiten

  • zu Schwester Jude: "Ich bin es, Lana. Lana Banana:"
  • zu Dr. Oliver Thredson: "Ich bin diejenige, die sie auf den elektrischen Stuhl bringen wird. Sie werden bezahlen und zwar für all die kranken Sachen, die sie mir und angetan haben."
  • zu Grace Bertrand: "Sag mal, wolltest du noch nie abhauen?"
  • zu Dr. Oliver Thredson: "Gute Entscheidung. Ich wollte sie damit gerade erschlagen."

Anmerkungen Bearbeiten

Galerie Bearbeiten