FANDOM


R. Franklin ist ein Serienmörder, der unter anderem Maria und Gladys im Murder House umgebracht hat.

GeschichteBearbeiten

1968Bearbeiten

Unter dem Vorwand, einen Unfall gehabt zu haben, klingelt R. Franklin abends an der Tür des Mörderhauses und bittet um Einlass. Die unschuldige Krankenschwester Maria öffnet ihm. Als sie ihn verarztet und dabei realisiert, dass Franklin garnicht ernsthaft verletzt ist, schlägt er sie mit einem Aschenbecher nieder. Anschließend greift er auch Marias Freundin Gladys an, überwältigt sie und bringt sie ins obere Stockwerk, wo er sie in der Badewanne ertränkt.

Als Maria wieder zu sich kommt, sitzt sie auf dem Sofa und wird von Franklin dazu gezwungen, eine Krankenschwesteruniform anzuziehen. Nachdem er sie gefesselt hat, ermordet er das Mädchen durch mehrere Messerstiche in den Rücken.

2011 Bearbeiten

Das "R.Franklin-Team", bestehend aus drei jungen Erwachsenen, Dallas, Fiona und Bianca, bricht erneut in das Mörderhaus ein, um die Morde von R.Franklin aus dem Jahr 1968 nachzustellen. Sie wollen Violet Harmon wie Gladys in der Badewanne ertränken und Vivien Harmon wie Maria erstechen. Alle drei werden werden jedoch von den Geistern Tate, Gladys und Maria umgebracht.

TriviaBearbeiten

  • Der Charakter lehnt an den Serienmörder Richard Speck an, der 1966 bewaffnet mit einem Messer ein Schwesternwohnheim in Chicago überfiel und acht Schwesternschülerinnen ermordete.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.