FANDOM


Approved1 Cross Befallene Lgbt



Rudolph Valentino ist ein Schauspieler und Elizabeth's erste Liebe. Er ist ein Charakter der fünften Staffel Hotel und wird von Finn Wittrock verkörpert.

Hintergrund Bearbeiten

Rodolfo Gulglielmi Valentino, bekannt nach dem Künstlernamen Rudolph Valentino, war ein berühmter italienisch-amerikanischer Schauspieler und einer der ersten Hollywood-Stars. Verheiratet mit der Schauspielerin Natacha Rambova startete er eine Beziehung mit der damals unschuldigen und menschlichen Elizabeth, einer Möchtegern-Schauspielerin.

Als er auf dem Weg zu einem neuen Drehort war, traf er auf F.W. Murnau in einem Zug. Dieser näherte sich Rudolph und infizierte ihn mit dem Blutvirus, welchen er später auch an Natacha und Elizabeth weritergab.

Ein paar Monate später täuschte er seinen eigenen Tod vor, indem er sein Stund-Double tötete und die Menschen glauben ließ, dass er es war. Nachdem Elizabeth herausfand, dass er immer noch am Leben war, machten alle zusammen rum und verwandelten sie. Als ihr Ehemann, James March, herausfand, dass sie eine Affäre hatte, sperrte er Rudolph und Natacha in einen schalldichten, eingeschlossenen Flur, der nur ein Raum hatte und ein paar zugemauerte Türen, ein.

Personalität und Auftreten Bearbeiten

Rudolph ist ein gutaussehender Mann mit einem wunderschönen Gesicht, braunem Haar und dunklen Augen, er erinnert sehr an Tristan Duffy. Er kleidet sich angemessen der Mode seiner Zeit mit einem Nadelstreifenanzug und einem Seidenhalstuch um seinen Hals. Er hat außerdem einen sehr attraktiven, italienischen Akzent. Gekennzeichnet mit seiner selbstverliebten Persönlichkeit ist er ein Mann mit beachtlich sexuellem Appetit dafür, dass er in den 20ern lebt. Die moderne Welt, betreffend Technologie - das ist ein total fremdes Konzept für ihn.

Geschichte Bearbeiten

Valentino und seine Frau griffen zwei der Männer an, die bei den Renovierungsarbeiten des Hotels arbeiteten, und fanden einen geschlossenen Flur mit nur einem Raum und einigen ummauerten Türen. Als sie sie töteten und ihr Blut tranken, fanden sie Freunde, die in das Hotel eincheckten. Nachdem sie sich von ihnen ernährt hatten, wurden sie wieder jung und voller Leben und verließen das Hotel.

Rudolph versucht sich an die Moderne anzupassen, obwohl seine Frau es besser geschafft hat als er. Von einem Privatdetektiv in einem Motel verfolgt, wird der Mann von Elizabeth begleitet und die beiden haben eine amouröse Begegnung.

Rudolph Valentino, der weiterhin im Motel bleibt, hat eine Auseinandersetzung mit Donovan, der auf Elizabeths Zuneigung zu Rudolph eifersüchtig ist, und als der Schauspieler ihn mit einem Schwert zum Duell herausfordert, schießt Donovan ihm in die Stirn.

Zitate Bearbeiten

  • zu Elizabeth: "Oh, das ist nicht einfach, wissen sie. Ruhm ist auf gewisse Weise ein Gefängnis."
  • zu Elizabeth: "Ach, ein Schatten ist das nur. In 100 Jahren, wird sich niemand mehr an uns erinnern."
  • zu Elizabeth: "Nein, Nein Täubchen. Ich bewundere sie. Bitte verzeihen sie, wenn sie einen anderen Eindruck hatten, dann nur, weil ich mich nicht so gut ausdrücken kann."
  • zu Elizabeth: "Du hast viel zu viel durchlitten. Wir haben nie vor gehabt dich einfach zu verlassen, Täubchen."

Trivia Bearbeiten

  • Der Charakter Rudolph Valentino basiert auf den echten Rudolph Valentino.
  • Dies ist der dritte Charakter von Finn Wittrock. Die ersten beiden waren Dandy Mott und Tristan Duffy. Sein vierter war Jether Polk in Roanoke (Staffel 6).
    • Dies ist auch der dritte Charakter, den Finn Wittrock während der gesamten Serie darstellt, der stirbt.
  • Rudolph teilt viele Eigenschaften mit dem ehemaligen Geliebten der Gräfin, Tristan, der Hinweise gibt, warum die Gräfin sich für Tristan interessierte.

Galerie Bearbeiten