FANDOM


Calendar-iconArtikel des MonatsPNG November 2017

Tate Langdon ist ein 17-jähriger Patient von Ben Harmon mit dunklen Geheimnissen. Er ist ein Hauptcharakter der ersten Staffel Murder House und wird von Evan Peters verkörpert.

Hintergrund Bearbeiten

Tate ist der Sohn von Constance und Hugo Langdon und ihr einziges Kind das ohne Behinderung zur Welt kam. Er ist außerdem der Bruder von Adelaide und Beauregard Langdon und ein psychiatrischer Patient bei Ben Harmon.

Persönlichkeit & Auftreten Bearbeiten

Tate sieht sehr Grunge-artig aus, wie es üblich für Teenager in den 1990ern war. Wie sein musikalisches Idol Kurt Cobain ist sein Gemüt ähnlich feierlich und beschwerlich. Er ist ein attraktiver, sportlicher junger Mann mit zotteligen, blonden Haaren, hervorstechenden Wangenknochen, braunen Augen und einem charmanten Lächeln.

Er ist finster und manipulativ, obwohl er außergewöhnlich charismatisch und liebenswert, wie die meisten Psychopathen, sein kann. Er hegt einen Hass auf seine Mutter Constance, der sich durch ihre fahrlässige Erziehung und verbale Misshandlung in ihren Alkohol-Wutanfällen ergab. Trotz ihrer Ablehnung erfindet sie immer wieder Ausreden und nennt ihn einen "sensiblen Jungen". Tate kann schnell wütend werden, wenn jemand, der ihm etwas bedeutet bedroht wird. Er weiß, dass er ein Geist ist, hat jedoch Angst vor Ablehnung wenn es bekannt wird.

Geschichte Bearbeiten

Im Alter von 7 Jahren ist er größtenteils auf sich alleine gestellt, da ihm seine Mutter angesichts ihrer Depressionen nicht viel Beachtung schenkt.

Er macht seine erste Begegnung mit Infantata, als er im Keller spielt. Infantata will ihn wegen seinem Blut umbringen, jedoch kann Tate von Nora Montgomery gerettet werden. Nora erzählt ihm von dem Trick, wie man Geister los wird und muntert Tate weiter auf.

Tate beichtet ihr, dass er wünsche, sie wäre seine "Mutter". Seit dem Tag herrscht eine Art Mutter-Sohn-Beziehung zwischen den beiden.

In diesem Jahr beging Tate einen Amoklauf an seiner High School. In der Bibliothek erschoss er fünf unschuldige Schüler. Er schoss auch auf den Bibliothekar, der dadurch gelähmt wurde. Vorher übergoss er seinen Stiefvater Larry an seinem Arbeitsplatz mit Benzin und zündete ihn an. Es war außerdem sein Todesjahr. Insgesamt brachte er 15 Menschen um, woraufhin er von einem S.W.A.T.-Team in seinem Zimmer erschossen wurde, als er nochmals zu seiner Waffe griff.

Die Opfer aus der Bibliothek, die bei dem Amoklauf starben, suchten Tate in den Halloween-Folgen auf, um nach dem Motiv für seine Tat zu fragen, doch Tate gab vor, sie nicht zu kennen und sich an seinen Amoklauf nicht zu erinnern.

Lange Zeit denkt man, er wüsste nicht, dass er tot sei, und wäre daher in Therapie - um zu erkennen, wer oder was er wirklich ist. Aber zum Ende der Staffel erfährt man, dass er sehr wohl Bescheid wusste - über sein Leben vor dem Tod wie auch darüber, dass er ein Geist ist.

Tate verspricht Nora ein Baby und will das gleichgeschlechtliche Paar aus dem Haus verjagen, da diese Nora kein Baby schenken können. Mit deren gemeinsamen Waffe tötet er Chad Warwick und Patrick im Keller des Mörderhauses und lässt es wie einen Selbstmord aussehen.

In diesem Jahr lernt Tate Violet kennen und verliebt sich in sie. Noch bevor er sich in Violet verliebt, vergewaltigt er allerdings Vivien, ihre Mutter, da Nora Montgomery unbedingt ein Baby will. Dies bereut er aber danach, denn würde Violet das herausfinden, wäre ihre Beziehung zu Ende. Als die Tat dann ans Licht kommt, verlässt Violet ihn, da sie meint, sie könne ihm all diese Dinge, die er getan hat, nicht verzeihen. Trotz der Trennung hören die beiden nie auf sich zu lieben.  

Zitate Bearbeiten

  • Zu Violet"Hi, ich bin Tate, ich bin tot, willst du mit mir gehen?"
  • Zu Ben Harmon"Ist das ihre Diagnose? Ich bin ein Psychopath?"
  • Zu Ben Harmon"Ich bring die um, die ich gern hab. Manche betteln um ihr leben. Ich fühle kein Mitleid. Ich fühle gar nichts. Wir leben in einer dreckigen Welt. Wir leben in einer dreckigen, gottverdammt hilflosen Welt. Und ganz ehrlich, ich habe das Gefühl, ich befreie sie aus der Scheiße."
  • Zu Ben Harmon"Die Indianer haben geglaubt, dass die bösen Geister im Blut wohnen und einmal im Monat haben sie sich bei Zeremonien selbst geschnitten um die Geister zu befreien. Das ist irgendwie ziemlich schlau, verdammt schlau, das find' ich gut."
  • Zu Ben Harmon"Die Welt ist ekelhaft und schmutzig, eine widerliche gottverdammte Horrorshow. Es gibt so viel Schmerz, wissen Sie? So viel Schmerz..."
  • Zu Ben Harmon"Ich hatte Angst, dass mein Schwanz nicht mehr funktioniert."
  • Zu Violet"Du machst das falsch, wenn du dich umbringen willst musst du längs schneiden. Das lässt sich nicht nähen."
  • Zu Violet"Ich habe sie schwarz angemalt. Ich weiß ja, dass du keine normalen Sachen magst."
  • Zu Constance"Egal wie sehr du es dir auch wünschst, ich werde niemals der perfekte Sohn sein."

Trivia Bearbeiten

Galerie Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.