FANDOM


Violet Harmon ist ein Hauptcharakter der ersten Staffel. Sie wird von Taissa Farmiga verkörpert und von Luisa Wietzorek synchronisiert.

Hintergrund

Violet ist 15 Jahre alt und das einzige Kind der Familie Harmon. Nachdem ihre Mutter eine Totgeburt hatte, wird ihr Vater erwischt wie er eine Affäre mit einer Studentin hat. Um die Familie zusammenzuhalten, wird Violet gezwungen mit nach Los Angeles zu ziehen. Dort will die Familie einen Neustart wagen. Zuerst mag sie das Haus, in das ihr Vater mit ihnen ziehen will nicht, doch nachdem sie erfährt, wie viele Selbstmorde in dem Haus geschahen, hat sie plötzlich einen Sinneswandel. Schlussendlich war es ihre Mitentscheidung das Haus zu kaufen.

Persönlichkeit und Auftreten

Violet ist ein schönes, cleveres und äußerst sarkastisches Mädchen. Sie wird von ihrer Mutter als "furchtlos" beschrieben. Sie besitzt einen starken Verstand und ein sehr launisches Verhalten. Violet leidet zudem an sehr starken Depressionen, ritzt sich und raucht.

Staffel 1

2011

Violet zieht widerwillig von Boston nach Los Angeles, nachdem ihr Vater, Ben Harmon, ihre Mutter betrogen hat. Ihre Eltern kaufen das Haus mit ihrer Zustimmung, kurz nachdem sie erfahren haben, dass die Voreigentümer Selbstmord im Keller begangen haben. In der neuen Schule, der Westfield High prügelt sie sich mit dem beliebten Mädchen Leah in der Cafeteria und kommt auch mit ihren anderen Mitschülern nicht zurecht. Nach einer Therapie-Sitzung bei Violet's Vater sieht Tate Langdon sie im Badezimmer, während sie sich ritzt. Sie verstehen sich auf Anhieb und erzählen sich von ihren familiären Problemen und dass sie sich als Außenseiter in der Welt fühlen. Violet erzählt Tate, dass ihr Vater eine Affäre hatte und dass ihre Mutter kurz zuvor eine Totgeburt hatte.

Am Tag vor Halloween sagt Violet, dass sie gerne mal ein richtiges Date mit Tate hätte, anstatt sich immer nur im Keller zu treffen. Sie vereinbaren, sich an Halloween zu treffen. Außerdem schminkt sie Adelaide, welche daraufhin als "hübsches Mädchen" an Halloween gehen will, was Constance jedoch nicht erlaubt.

Später am Strand küssen Tate und Violet sich und als sie ihm ihre Jungfräulichkeit anbietet, weist Tate sie zurück, weil er, wie er sagt, etwas tieferes für sie fühlt. Daraufhin will Violet gehen, aber er bittet sie, zu bleiben. Sie sitzen beieinander bis einige Teenager mit blutigen Verletzungen kommen. Es ist nicht klar, ob sie Geister sind oder ob ihre Verletzungen geschminkt sind. Es stellt sich heraus, dass sie Tate kennen und wütend auf ihn sind. Er behauptet jedoch sie nicht zu kennen. Sie sagen, er hätte sich jahrelang in "Mamis Haus" versteckt, woraufhin Tate und Violet weggehen.

Zuhause fragt Violet Tate nach den Teenagern, er weiß jedoch nicht, wer sie sind. Später bemerken sie, dass diese ihnen gefolgt sind und Violet geht als erstes raus, um sie weg zu schicken. Sie gehen jedoch nicht, woraufhin Tate sie von Violet weglocken will während sie die Polizei ruft. Der Notruf wird jedoch von Constance unterbrochen, die Violet für Addie's Tod verantwortlich macht. Sie bringt sie in ihre Küche und erzählt Violet, dass Tate ihr Sohn ist und er keinesfalls von Addie's Tod erfahren darf, weil er emotional daran zerbrechen würde.

Nach der Begegnung mit den Teenagern, die sie auf den Amoklauf an der Westfield High aufmerksam gemacht haben, sucht Violet nach Informationen über den Amoklauf und findet heraus, dass Tate der Amokläufer war. Sie geht sofort zu Constance, die bereits auf sie gewartet hat und ihr das Medium Billie Dean vorstellt. Sie behauptet, Tate weiß nicht, dass er tot ist und deswegen hoffte Constance, dass er dies herausfinden würde durch die Therapie bei Ben.

Zuhause ritzt sich Violet erneut und hat erste Suizid Gedanken.

Sie trifft sich in einem Skate Park mit Leah, die ihr Schlaftabletten anbietet und ihr von dem Teufel erzählt. Wieder im Haus begegnet sie auf einmal mehreren Geistern und sieht, dass Tate ihren iPod aufgedreht hat und "Ich liebe dich" an ihre Tafel im Zimmer geschrieben hat. Verängstigt und verwirrt über ihre Gefühle nimmt sie eine Überdosis an Schlaftabletten. Tate findet sie und zerrt sie unter Tränen in die Dusche, wo er ihr den Finger in den Hals steckt und sie ein paar Tabletten erbricht. Doch dies reicht nicht aus und sie stirbt. Tate will ihr diese Nachricht ersparen und versteckt ihre Leiche, woraufhin Violet denkt, dass sie überlebt hat.

Bei einem Familien Abendessen teilen Ben und Vivien ihr mit, dass sie das Haus verkaufen wollen und Violet verlässt wütend den Raum.

Auf dem Dachboden trifft Violet auf Beau und bekommt Angst. Tate erscheint und sagt ihr, dass sie nur "geh weg" sagen muss und alle Geister verschwinden. Außerdem sagt er ihr, ihre Fähigkeiten haben sich weiterentwickelt, weswegen sie empfindlicher auf Geister reagiert.

Vivien möchte mit ihr aus dem Haus verschwinden, aber die Angreifer, die sie umbringen wollten, sind als Geister auf dem Rücksitz erschienen, worauf hin sie wieder ins Haus flüchten.

Violet hat ihre Jungfräulichkeit an Tate verloren und er sagt ihr, dass die Angreifer Geister sind und ihr nichts tun können. Sie solle dies aber niemanden sagen, da sie sonst für verrückt erklärt werden würde. Kurz darauf wird Violet von Ben gerufen und ihre Eltern fragen sie ob die Angreifer tatsächlich da waren. Sie verneint es und sagt, sie habe nur zugestimmt, als die Polizei sie vernommen haben, weil es das war, was ihre Mutter hören wollte. Dies lässt Ben weiter an Vivien's Zurechnungsfähigkeit zweifeln.

Nachdem ein Officer für Schulverweigerer Ben mitteilt, dass Violet seit 16 Tagen nicht mehr in der Schule war, redet er mit ihr und sie willigt ein, morgen wieder in die Schule zu gehen. Am nächsten Tag überredet Tate jedoch Violet dazu, doch noch einen Tag zuhause zu bleiben und mit ihr Spiele zu spielen. Dann hört Tate mit an, wie Ben mit einem Internat spricht, auf das er Violet schicken möchte. Er sagt Violet, dass Ben sie trennen will und möchte, dass sie mit ihm Selbstmord begeht, damit sie zusammen bleiben können. Tatsächlich jedoch möchte er mit ihr die Tabletten nehmen, weil sie bereits tot ist und er denkt, so könnte ihr es leichter fallen, ihren Tod zu akzeptieren. Sie willigt ein und möchte, dass es in der Badewanne passiert. Sie rennt aber weg, sobald sie etwas Abstand von Tate hat und ruft nach ihrem Vater. Beide möchten aus dem Haus verschwinden. Aber immer, wenn sie aus der Vordertür geht, kommt sie zur Hintertür wieder herein. Tate möchte ihr etwas zeigen und sie kommt letztendlich mit ihm. Er zeigt ihr ihren toten Körper, versteckt in einer Nische in den Wänden und sagt ihr, dass sie an den Pillen doch gestorben sei, weil es zu viele waren.

Später unterhalten sich Tate und Violet, dass sie ihren Tod nicht lange geheim halten kann und sie auch nie Kinder haben werden können.

Ben möchte mit Violet, Vivien aus der Klinik abholen, aber diese bleibt im Haus, weil sie das Grundstück nicht verlassen kann. Als Ben wiederkommt fragt er sie, was passiert sei, warum sie verschwunden sei und Violet schreit ihn an, dass sie tot sei, doch er glaubt ihr nicht und fragt sie, welche Drogen sie genommen hat.

Nach der Geburt ihrer beiden Brüder konfrontiert sie Tate damit, dass er ihre Mutter vergewaltigt hat, dass dieses Baby auch ihre Mutter getötet hat und mit dem Amoklauf. Er beteuert sich an nichts davon zu erinnern und fragt unter Tränen, warum er so etwas tun sollte. Er scheint sich an seinen Tod zu erinnern und sagt zu Violet als sie fragt, warum er all das getan hat, dass er damals ein anderer Mensch war und sie ihn verändert habe. Violet dachte er würde von der Dunkelheit angezogen werden, genauso wie sie, aber er IST die Dunkelheit. Sie macht Schluss mit ihm, indem sie ihm die Worte sagt, die er ihr beigebracht hatte "geh weg", während er ihr unter Tränen zuschreit, dass sie das einzige Licht ist, das er jemals kannte. Vivien erscheint und kümmert sich um ihre Tochter.

Als neue Bewohner in das Haus einziehen, möchte Tate den Sohn umbringen, damit Violet jemanden hat, mit dem sie glücklich sein kann. Kurz bevor er ihn ersticht, erscheint Violet und hält Tate davon ab. Sie verabschiedet sich unter Tränen von ihm und küsst ihn, damit der Junge fliehen kann.

Die Harmons entschließen sich dazu, jeden, der neu einzieht aus dem Haus zu vertreiben und denjenigen somit vor dem ewigen Tod zu bewahren.

Am Ende sieht man die Familie mit dem Kind um einen Weihnachtsbaum stehen und alle sind glücklich miteinander während Tate hinter einer Tür steht und Violet hinterher trauert. 

Zitate

  • "So jetzt sind wir die Addams Familie."
  • "Es ist die Dunkelheit. Sie hat mich gefangen."

Trivia

  • Violet hat nur in einer einzigen Episode gefehlt. Diese ist Die schwarze Dahlie.
  • Laut dem Casting-Director Eric Dawson, wurde Violet als Goth-Girl geschrieben.
  • Violet ist das einzige Familienmitglied, welches Suizid begang.

Galerie

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.