FANDOM



Vivien Harmon ist eine ehemalige Cellistin, die verzweifelt versucht ihre Familie wieder aufzubauen. Sie ist ein Charakter aus der ersten Staffel und wird von Connie Britton gespielt.

Hintergrund

Vivien war früher eine professionelle Cellistin, aber beendete dies aus nicht bekannten Gründen. Sie hatte eine Fehlgeburt und die Geburt ihres zweiten Kindes schon im siebten Monat. Nach diesem Schicksalsschlag fand sie auch noch heraus, dass ihr Mann eine Affäre mit einer Studentin hatte. Vivien war völlig am Ende und wünschte sich einfach nur noch einen Neuanfang.

Persönlichkeit und Aussehen

Sie war eine schlaue und willensstarke Person mit einem trockenen Sinn für Humor. Obwohl sie ihre eigenen Sorgen und viele Probleme hatte, war ihr ihre Tochter und die Familie sehr wichtig. Vivien verwendete ausschließlich Bio-Produkte und erlaubte ihrer Familie nicht, aus Plastikbehältern zu trinken. Sie war entsetzt, als ihr Arzt eine Hormontherapie vorschlug, um ihr zu helfen, nach ihrer Fehlgeburt wieder auf die Beine zukommen. Obwohl sie bei ihrem Mann nach seiner Untreue blieb, lehnte sie jeden Versuch der Intimität ab.

Vivien hatte lange, gewellte, erdbeerblonde Haare und einen leichten Teint mit einigen Sommersprossen. Sie war schlank gebaut und hatte blaue Augen.

Geschichte

Nach einem Termin mit ihrem Arzt fand sie ihren Mann im Bett mit einer seiner Studentin, Hayden. Ein Jahr später, im Versuch einen Neuanfang zu starten, fuhr die Familie nach Los Angeles, um ein neues Zuhause zu finden. Dort kauften sie eine Immobilie, die bei den Einheimischen und Enthusiasten als "Murder House" bekannt ist. Kurz nach dem Einzug war Vivien durch das plötzliche Auftauchen eines Mädchens, welches sie ominös warnt sie würden in dem Haus sterben, sehr erschrocken. Constance, ihre neue Nachbarin, kommt hinein und klärt auf, dass das Mädchen ihre Tochter Addy ist. Später taucht auch noch eine ältere Frau namens Moira O'Hara auf und überredet Vivien, sie als ihre Haushälterin einzustellen, nachdem sie erklärt hat, dass sie im Haus für Vorbesitzer gearbeitet hat. Nach einem Streit haben Vivien und Ben zum ersten Mal seit über einem Jahr Sex. Später haben sie wieder Sex und Vivien glaubt, dass Ben in einen Latex-Anzug als erotisches Rollenspiel geschlüpft ist. Ohne zu wissen, dass Ben unten schläft. Sie wird von diesen beiden Begegnungen schwanger.

Vivien und Violet werden von den perversen Groupies eines berühmten Serienmörders zur Geisel genommen, das führt zu traumatischen Stress und ist für die Familie Harmons ein Antrieb dazu, für mehr Sicherheit im Haus zu sorgen.

Vivien entdeckt, dass ihr Haus eine Sehenswürdigkeit auf der "Eternal Darkness Tour" ist, daraufhin nimmt sie an dieser teil, um mehr über das Haus zu erfahren. Lange jedoch kann sie bei der Führung nicht dabei sein, denn sie fängt im intime Bereich stark an zu bluten. Vivien bricht die Tour ab, rennt ins Haus zurück und fürchtet eine weitere Fehlgeburt. Immer und immer mehr möchte sie das Haus schnellstmöglich wieder verlassen.

Sie diskutiert mit Ben und Marcy darüber das Haus wieder zu verkaufen und gemeinsam überlegen sie, wie sie den Imageschaden des Hauses reduzieren können. Vivien trifft auf Luke, der ein neues Sicherheitssystem installiert hat und ihr versichert, dass er bei ihr ist und sie ihn jederzeit rufen könnte. An Halloween bestellt Vivien Dekorateure für das Haus, doch statt denen kommen die Geister Chad und Patrick und geben sich als jene aus, um eingeladen zu werden. Später konfrontiert Vivien Ben mit der Telefonrechnungen, die darauf hinweist, dass er in Kontakt mit Hayden war. Sie fangen an sich zu streiten und Vivien erzählt Ben von ihren Blutungen. Daraufhin fahren sie gemeinsam ins Krankenhaus zum Ultraschall. Dort zeigt dieser etwas, das die Krankenschwester ohnmächtig werden lässt. Als sie wieder nach Hause kommen, schrillt die Alarmanlage durch das ganze Haus und von Violet ist keine Spur.

Um herunterzukommen nimmt Vivien ein Bad, doch die Entspannung verfliegt als sie einen Anruf von Hayden erhält. Zudem entdeckt sie eine Nachricht, die auf den Badezimmerspiegel gekritzelt ist, sie solle Ben nach Boston fragen. In dem Moment merkt Vivien, dass Hayden im Haus ist. Sie beabsichtigt die Polizei anzurufen, aber Ben spricht sie nieder und versucht die Situation zu bewältigen. Hayden fängt wieder an, Vivien durchgehend anzurufen, woraufhin sie dann Hayden im ganzen Haus sucht um sie zur Rede zustellen.

Im weiteren Verlauf der Geschichte wird Vivien mit der verstorbenen Affäre ihres Mannes, ihrer Schwangerschaft, der Rebellion und Respektlosigkeit ihrer Tochter, der Eindringlinge der Fremden und der Verfolgungen ihres Hauses kon­fron­tie­rt. Trotz ihrer starken Nerven beginnt sich ihr Zustand zu verschlechtern und sie wird schließlich in eine Psychiatrie eingewiesen, wenn auch unter einer falschen Diagnose ihres Mannes.

Sie verbrachte mehrere Monate in der Psychiatrie, in dieser Zeit wurde sie nur zweimal besucht; Einmal von Ben, als er entdeckte, dass einer der Zwillinge nicht von ihm war. Das veranlasste ihn davon auszugehen, dass es Luke war, der Sicherheitsmann. So stellte er eine weitere Diagnose, dass Vivien noch nicht nach Hause konnte. Danach besuchte sie Constance, um sicherzustellen, dass es ihr gut ging. Violet war nicht in der Lage sie zu besuchen, weil sie bereits Selbstmord begangen hatte und so das Haus nicht verlassen konnte. Später merkt Ben, dass Vivien nicht paranoid und verrückt war und dass sie tatsächlich vom Latex-Mann vergewaltigt wurde, also zieht er sie wieder aus der Psychiatrie.

Sowohl sie als auch Ben sind sich einig, dass sie nicht ins Haus zurückkehren sollten. Sie fahren zum Haus, um Violet abzuholen; Ben geht hinein, ist aber nicht in der Lage, Violet davon zu überzeugen mit ihm zu gehen. Während Ben sie weiter versucht zu überreden, kommt Constance und zerrt Vivien ins Haus, damit sie dort ihre Babys gebären kann.

Vivien wird im Wohnzimmer niedergelegt, wo die medizinisch ausgebildeten Geister des Hauses (Charles Montgomery und die beiden ermordeten Krankenschwestern) dazu beitragen, dass sie die Zwillinge zur Welt bringt. Als Vivien gebärt, hat sie Rückblenden auf Violets Geburt und das Glück, dass sie und Ben in diesem Moment teilten. Das erste Kind wird von Charles Montgomery und den Gelehrten der ermordeten Krankenschwestern entgegengenommen und scheint still geboren zu sein. Nora Montgomery nimmt das Kind an sich - sie bemerkt, dass das Kind nur einen Atemzug nahm und dann direkt starb, nun ist es wie die anderen Geister im Haus gefangen.

Das zweite Kind ist eine schwierigere Geburt und als es Vivien verlässt, stellt Charles Montgomery fest, dass Vivien innerlich hemorrhiert. Ihr Baby wird dann von Constance genommen, um es zu säubern. Während Charles versucht die Blutung zu stoppen, motiviert Ben seine Frau weiterzuleben. Violet macht genau das Gegenteil und versucht Vivien davon zu überzeugen, mit ihr ins Jenseits zu gehen. In der Hektik stirbt sie und alle Geister verschwinden. Ben ist nun mit ihrem Körper alleine...

Vivien erscheint nicht unmittelbar nach ihrem Tod in Gespenstform, sondern wartet darauf, Violet zu trösten, nachdem sie Tate mit all seinen Handlungen gegen ihre Familie konfrontiert hat. Sie und ihre Tochter vermeiden dann von Ben gesehen zu werden, als er im Haus nach ihren Gespenstern sucht. Beide wollen ihn dazu bringen, das Murder House für immer zu verlassen. Vivien greift jedoch ein, als Ben versucht Selbstmord zu begehen. Sie führen ein kurzes Gespräch über die Zukunft und nun ist Ben fest entschlossen das Haus zu verlassen, doch dann wird er von Hayden umgebracht und geht ebenfalls in das Jenseits über.

Nach ein paar Monaten wird das Haus dann an die Familie Ramos verkauft, eine Tatsache, die die Harmons nicht akzeptieren können. Sie haben selbst erlebt, wozu das Wohnen in diesem Haus führt und planen nun, die Ramos zu verscheuchen. Sie wecken die Familie mitten in der Nacht auf und bringen sich vor ihnen gegenseitig um. Als Vivien und Ben dann wieder aufstehen, werden Mr. und Mrs. Ramons zu Tode erschreckt und fliehen schnellstmöglich.

Später, als Vivien ihr Cello spielt, hört sie ein Baby das weint. Sie geht nach unten und findet ihren ersten Zwilling, Ben's Sohn, der von Nora Montgomery betreut wird. Offensichtlich fehlt dem Baby eine richtige Mutter, Vivien posiert als Kindermädchen und nimmt ihr Baby zurück. Sie bittet Moira, Patin für ihn zu sein. Moira nimmt das Angebot erfreut an und gemeinsam zeigen sie das Baby dem Rest der Familie. Zum Schluss feiern die Harmons glücklich und alle beisammen Weihnachten.

Trivia

  • Im Jenseits beginnt Vivien wieder Cello zu spielen.
  • Sie und ihre Familie halten andere davon ab in das Haus zuziehen.

Galerie

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.